Atens - Erfreut berichtete der Vorsitzende des Tennisklubs Nordenham, Michael Eppler, in der Jahreshauptversammlung, dass sich die Anzahl der Mitglieder mit nun 204 Sportlern stabilisiert hat und der Verein sogar einige neue Tennisspieler gewinnen konnte.

Als einen Höhepunkt im vergangenen Jahr bezeichnete der TKN-Vorsitzende die gute Beteiligung am Auffarth-Cup mit mehr als 100 Teilnehmern. In sportlicher Sicht könne der Verein zufrieden sein, sagte Michael Eppler. Die 1. Herrenmannschaft habe im Punktspielbetrieb gute Ergebnisse erzielt und könne in der Altersklasse 30 ganz oben mitspielen.

Damit die sportlichen Erfolge anhalten, betreibt der TKN eine rege Jugendarbeit und Nachwuchsförderung. Im Jüngstenbereich betreibt der Verein eine Kooperation mit den Kindergärten Mitte und Pusteblume und wird dabei von der BKK Melitta plus unterstützt. So ist es möglich, dass vier Kleinfeldmannschaften am Punktspielbetrieb teilnehmen können.

Auch die Vereinsgaststätte war ein Thema in der Versammlung. Michael Eppler bedauerte, dass der derzeitige Pächter Stefan Wolpmann das Restaurant Gamberino aufgeben möchte und einen Nachfolger sucht. „Es gibt bereits ernsthafte Interessenten“, sagte der TKN-Vorsitzende, „ich bin zuversichtlich, dass es zu einem nahtlosen Übergang kommen wird.“

Teile des Vorstandes mussten turnusgemäß neu gewählt werden. Vorsitzender bleibt Michael Eppler. Als Fachwarte gehören Susanne Wieting (Sport), Kerstin Eppler (Jüngstensport), Markus Hausenblas (Veranstaltungen), Sabine Dorn (Protokoll), Julian Schwuchow (Öffentlichkeitsarbeit), Alexander Ohlemacher (Jugend), Gregory Grodek (Technik) und Kerstin Reinstrom (Finanzen) dem TKN-Vorstand an.

Auch die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder stand auf dem Programm. Seit 25 Jahren ist Nadine Hübler dabei, seit 35 Jahre hält Heinz Woesthof dem TKN die Treue, seit 45 Jahren ist Heidi Altemüller Mitglied und Klaus Albers bereits seit 50 Jahren.