Westerstede - Mit einer Spende von 3 000 Euro möchte die Oldenburgische Landesbank (OLB) die Veranstalter der Westersteder Stadtolympiade in diesem Jahr unterstützen. Stattfinden wird sie in der Zeit von Mittwoch, 15. Juli, bis Sonnabend, 18. Juli, an verschiedenen Austragungsorten in und um Westerstede. Als rein private Veranstaltung finanziert sie sich vor allem durch Spenden und private Mittel.

Bereits zum dritten Mal tritt die OLB hierbei als finanzielle Unterstützerin auf. „Gerade weil bei dieser sportlichen Veranstaltung sowohl aktive wie auch passive Teilnehmer aller Altersklassen gleichermaßen angesprochen werden, möchten wir dieses tolle Event unterstützen, betonte der Filialleiter der OLB Westerstede, Volker Gerdes bei der Übergabe des Spendenschecks. Durch die Veranstaltung habe sich bei vielen Westersteder Bürgern ein Wir-Gefühl entwickelt, erklärte Heino Friedrich aus dem Organisationsteam der Stadtolympiade. Dies sei bereits an dem großen Interesse in der Bevölkerung an der Stadtolympiade zu sehen, führte er aus.

„In diesem Jahr haben sich 76 Mannschaften mit jeweils zehn Teilnehmern für die sechs Disziplinen im Juli angemeldet. Ein neuer Rekord“, freute sich Thomas Walden, Mitorganisator der Westersteder Stadtolympiade. Teilnehmen können an den Westersteder Disziplinen können sportbegeisterte ab zwölf Jahren. An vier Tagen messen sie sich gemeinsam mit ihren Mannschaftskameraden im Radfahren, Schießen, Staffellauf, Tauziehen, Boßeln und Schwimmen. Mit dem Entzünden des olympischen Feuers und dem Ableisten des sportlichen Eides wollen die Organisatoren die diesjährigen Spiele am Mittwoch, 15. Juli, eröffnen.