AUGUSTFEHN - Einen sicheren Sieg mit 28:21 über den Tabellenletzten der Landesliga, TuS Haren, landeten die A-Junioren-Handballer vom TuS Augustfehn. Rund 80 Zuschauer verfolgten die Partie auf der Tribüne in der Augustfehner Sporthalle.

Mit großem Kampfgeist begannen die Ammerländer. Von Anfang an war deutlich, dass die Mannschaft diese Partie unbedingt gewinnen wollte. Über 5:2 in der 3. Minute ging es über 8:5 bis zum 12:7 in der 22. Minute. Bis zur Halbzeitpause kamen die Gäste aus Haren aber wieder auf 12:10 Tore heran.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts führte das Heimteam mit 14:11 Toren. Eine Zeitstrafe gegen Augustfehn und einen verworfener Siebenmeter nutzte der Tabellenletzte und ging in der 38. Minute überraschend mit 15:14 in Führung. Nun besannen sich die Augustfehner aber wieder auf ihre Stärken. Die Abwehr stand sicher und einfache Gegenstoßtore waren die Folge. Im Angriff wurden die Spielzüge konsequent ausgespielt. Von allen Rückraumpositionen und vom Kreis wurden Treffer erzielt. Mit 14:6 en für Augustfehn in den letzten 22 Minuten stand am Ende ein klarer 28:21 Sieg auf der Habenseite.

Am 10. März spielen die Augustfehner auswärts bei der HSG Grönegau/Melle, bevor dann am 18. März um 15 Uhr das letzte Heimspiel der Saison gegen den TuS Bramsche folgt. Mit zwei Siegen könnte noch der sechste Tabellenplatz erreicht werden.

TuS Augustfehn: Torhüter Julian Rost, Simon de Graaff – Marcel Meyer 3 Tore, Hauke Schubert 6, Jan-Ole Bruns 4, Marcel Kramer 1, Kai Glaubke 1, Kevin Brötje 4, Wilke Schmidt 9, Florian Häfner, Dominik Stöhr, Sergej Teteruk, Kolja Albers