Saterland/Wesermarsch - Die erste Mannschaft des Stedinger Reit- und Fahrvereins Sturmvogel Berne hat im Finale der Weser-Ems-Meisterschaft der Ponyspiele auf der Anlage des RFV Saterland (Landkreis Cloppenburg) den elften Platz belegt. Die Berner Sturmponys absolvierten ihre Aufgaben in insgesamt 6:26 Minuten. Damit wurde das Team von Mannschaftsführerin Simone Otten beste Gruppe aus der Wesermarsch. Zur Mannschaft gehören Carlotta Baritz, Lina von der Pahlen, Merle Brauer und Tabea Bothe.

Das erste Team des RV Ovelgönne ladete in der Endabrechnung auf Platz 15. Cécile Schmikale, Alana Klement, Lena Henning und Sophia Böttcher hatten 6:54 Minuten benötigt. Mannschaftsführerin ist Mia-Feline Schilling.

Die zweite Ovelgönner Mannschaft wird von Tomma Decker betreut. Sie landete mit 7:17 Minuten auf Platz 17 und besteht aus den Reiterinnen Leonie Böttcher, Sayen Hullmann, Jana Döring und Anna Beier.

Die zweite Berner Mannschaft, die unter dem Nahmen Kunterbunte Berner angetreten war, bewältigte ihre Aufgaben in 7:46 Minuten. Damit landete das Team von Mannschaftsführerin Gina Spark auf Platz 20. An den Start gegangen waren Rieke Kückens, Merle Schmidt, Katharina Schmidt, Owen Schlüter, Emily Genz und Kim-Leonie Bäker.

Im Saterland hatten sich die 30 besten Mannschaften der Ponyligen Emsland, Oldenburg Süd, Oldenburg Nord, Osnabrück und Ostfriesland gemessen.

Die Mannschaft aus Steinfeld- Mühlen verteidigte ihren Titel erfolgreich. Platz zwei belegte das Team Rieste-Alfsee, Rang drei die Mannschaft vom Schlaggenhof Garrel.