• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Biathletinnen enttäuschen in Oberhof

07.01.2011

OBERHOF Die deutschen Biathletinnen haben mit einer schwachen Vorstellung am Schießstand den Sieg beim Heim-Weltcup in Oberhof verpasst. Das Quartett mit Kathrin Hitzer (Gosheim), Magdalena Neuner (Wallgau), Tina Bachmann (Schmiedeberg) und Andrea Henkel (Großbreitenbach) musste bei strömendem Regen und dichtem Nebel vor 19  500 Zuschauern am Grenzadler gleich neunmal in die Strafrunde und landete beim Sieg von Schweden nur auf Platz sechs. Frankreich wurde Zweiter vor Weißrussland.

Im Vergleich zum Sieg bei der ersten Staffel im österreichischen Hochfilzen war Bachmann für die Oberhoferin Sabrina Buchholz von Trainer Gerald Hönig nominiert worden. Die 24-Jährige erwischte aber einen schlechten Tag und kassierte als dritte Läuferin insgesamt drei Strafrunden.

Bereits Startläuferin Hitzer musste nach einem fehlerfreien Liegendschießen nach einer Fehlerserie im Stehendanschlag gleich zweimal in die Strafrunde. Auch Doppel-Olympiasiegerin Neuner wackelte im Stehendschießen. Nach nur einem Nachlader im ersten Schießen erwischte Neuner böige Winde und musste zweimal in die Strafrunde.

„Ich habe Pech gehabt. Beim Anfahren hatte ich richtig Sturm, den wollte ich abwarten. Dann hatte ich aber schon den Herzschlag auf der Waffe, es war nur noch Kampf und Krampf“, sagte Neuner. Auch Henkel patzte als Schlussläuferin mit zwei Strafrunden.

Das deutsche Langlauf-Rumpfteam hat derweil auf der sechsten Etappe der Tour de Ski im italienischen Toblach Boden gut gemacht. Tom Reichelt aus Oberwiesenthal verbesserte sich im 35-km-Jagdrennen vom 23. auf den 15. Gesamtplatz und schaffte wie Jens Filbrich (Frankenhain/18.) den Sprung unter die besten 20. Auch Hannes Dotzler (Sonthofen) lief ein gutes Rennen und schob sich bei seiner Tour-Premiere auf den 22. Platz vor. Bei den Frauen (15 km) verbesserte sich Katrin Zeller um vier Ränge auf Platz 16.

An der Spitze liegen weiter der Schweizer Dario Cologna und Titelverteidigerin Justyna Kowalczyk (Polen). Nach einem Ruhetag am Freitag wird die fünfte Auflage der Tour am Wochenende mit den letzten beiden Etappen in Val di Fiemme abgeschlossen.

Beim Slalom in Zagreb verpasste derweil Felix Neureuther deutlich die Spitzenplätze. Der Skirennfahrer aus Partenkirchen kam am Donnerstag beim zweiten Weltcup-Sieg von Andre Myhrer (Schweden) auf Rang 16.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.