• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport

Biathlon und Co.: Das bringt der Wintersport am Samstag

11.12.2021

Hochfilzen (dpa) - Sprint-Überraschungssieger Johannes Kühn will unbeschwert ins Verfolgungsrennen beim Biathlon-Weltcup in Hochfilzen gehen. Während die Langläufer beim Sprint-Wettkampf in Estland nur Außenseiter sind, rechnen sich Skispringer und die Nordischen Kombinierer Podestplätze aus.

Biathlon

Weltcup in Hochfilzen, Österreich

12.15 Uhr: Verfolgung 12,5 km, Herren

14.15 Uhr Staffel 4 x 6 km, Damen

Wer hätte das gedacht: Johannes Kühn geht als Sprint-Sieger ins Verfolgungsrennen. "Darüber habe ich mir gar keine Gedanken gemacht. Ich bin einfach froh, dass es so gut gelaufen ist", sagte der Bayer nach seinem Überraschungscoup im Winter-Wunderland von Hochfilzen über seine Erwartungen. Bei den Frauen hat es Ex-Weltmeisterin Vanessa Hinz dank ihrer guten Leistung im Sprint-Wettkampf wieder ins Staffel-Team geschafft. Vanessa Voigt, Denise Herrmann und Franziska Preuß komplettieren das Quartett.

Ski alpin

Weltcup in Val d'Isere, Frankreich

09.30 Uhr: Riesenslalom, Herren, 1. Durchgang (Eurosport und ARD)

13.00 Uhr: Riesenslalom, Herren, 2. Durchgang (Eurosport und ARD)

Weltcup in St. Moritz, Schweiz

10.30 Uhr: Super G, Damen (Eurosport und ARD)

Ski-Ass Kira Weidle hofft im Vergleich zum Speed-Wochenende in Kanada auf eine Leistungssteigerung. In St. Moritz stehen am Wochenende zwei Super-G an. "Nicht ganz meine Lieblingsdisziplin, aber ich habe gut trainiert", sagte die Starnbergerin, deren Paradedisziplin die Abfahrt ist. Gleichzeitig steht für die Herren ein Riesentorlauf in Val d'Isere an. Den deutschen Startern um Alexander Schmid, Julian Rauchfuß und Fabian Gratz werden lediglich Außenseiterchancen zugerechnet. Riesenslalomspezialist Stefan Luitz ist nicht dabei. Der Allgäuer fällt nach einer Bandscheiben-Operation mindestens sechs Wochen aus.

Skispringen

Weltcup in Klingenthal, Deutschland

10.30 Uhr: Großschanze, Damen (Eurosport 2/ARD ab 11.45 Uhr)

16.00 Uhr: Großschanze, Herren (ARD/Eurosport)

Katharina Althaus hat noch Luft nach oben, ihren siebten Platz vom Freitag würde sie gerne noch verbessern. Am Samstag stehen für beide Geschlechter die Einzel in der Vogtland-Arena auf dem Programm. Bei den Männern gelten Gelb-Träger Karl Geiger und Markus Eisenbichler als Mitfavoriten, doch auch die Konkurrenz ist stark: der Japaner Ryoyu Kobayashi kehrt nach einer Corona-Quarantäne zurück, auch die Österreicher sprangen zuletzt immer besser.

Nordische Kombination

Die Nordischen Kombinierer müssen beim Weltcup im estnischen Otepää notgedrungen ihr Wettkampfprogramm ändern. Nachdem am Freitag wetterbedingt keine Probesprünge und damit auch nicht der vorgeschriebene PCR-Sprungdurchgang möglich waren, werden die Männer und Frauen am Samstag das Rennen zunächst mit ihren Läufen im Massenstart-Format beginnen. Die Männer treten über zehn Kilometer an, die Frauen über fünf Kilometer. Nach einem Sprungtraining in der Mittagszeit finden am Nachmittag die Wettkampfsprünge statt.  Normalerweise wird in der Kombination zuerst gesprungen und dann gelaufen.

Langlauf

Weltcup in Davos, Schweiz

11.45 Uhr: Qualifikation Sprint Herren und Damen

14.15 Uhr: Finals Sprint Herren und Damen (Eurosport 2)

Die Sprintwettbewerbe sind laut Teamchef Peter Schlickenrieder die "Achillesferse" der deutschen Mannschaft. "Sofie Krehl schielt sicherlich auf die Top-15", sagte er vor den Rennen in Davos. "Bei Coletta Rydzek und Nadine Herrmann wären wir sehr zufrieden, wenn sie sich für die Finalläufe qualifizieren." Bei den Männern ist Thomas Bing der einzige deutsche Starter in den kurzen und schnellen Wettkämpfen.

Eisschnelllauf

Weltcup in Calgary, Kanada

20.30 Uhr: 500 m, Damen

21.07 Uhr: 1500 m, Herren

21.56 Uhr: 1000 m, Damen

22.40 Uhr: Massenstart, Herren

23.04 Uhr: Teamverfolgung, Damen

Einen Tag nach den guten Auftritten von Sprinter Joel Dufter (Inzell) über 500 Meter und Patrick Beckert (Erfurt) über 5000 Meter stehen am zweiten Tag des letzten vorolympischen Weltcups die Mittelstreckler im Mittelpunkt. Eine Woche nach seinem deutschen Rekord über 1500 Meter will der Erfurter Stefan Emele seine gute Form unter Beweis stellen. Auch sein Clubkollege Moritz Klein war zuletzt über diese Distanz unter dem alten Rekord geblieben.

Bob

Weltcup in Winterberg

10.00 Uhr: Viererbob, 1. Durchgang

11.30 Uhr: Viererbob, 2. Durchgang

14.30 Uhr: Monobob Frauen, 1. Durchgang

16.00 Uhr: Monobob Frauen, 1. Durchgang (ARD ca. 13.00 Uhr)

Francesco Friedrich will seine makellose Serie im Weltcup ausbauen. Diesmal finden gleich zwei Viererbob-Rennen in Winterberg statt, da beim Weltcup in Sigulda keine großen Schlitten fahren dürfen. Im Monobob will Laura Nolte auf ihrer Heimbahn endlich ganz oben auf dem Treppchen stehen.

Rodeln

Weltcup in Altenberg

09.30 Uhr: Doppel, 1. Durchgang

10.50 Uhr: Doppel, 2. Durchgang

12.10 Uhr: Frauen, 1. Durchgang

13.35 Uhr: Frauen. 2. Durchgang (ARD: ca. 11.20 Uhr Doppel, 16.50 Uhr Frauen)

Erstmals fahren die Rodler auf einer der heimischen Bahnen um Weltcup-Punkte. Allerdings müssen die Rennen in Altenberg ohne Zuschauer stattfinden. Sehr zum Bedauern von Julia Taubitz, die nach ihren beiden Siegen im Einzel und Sprint die Führung im Gesamt-Weltcup übernommen hat und auf ihrer Heimbahn Siegambitionen hat. Auch das thüringische Doppel Toni Eggert/Sascha Benecken rechnet sich Siegchancen auf der Bahn im Erzgebirge aus. Das Duo liegt im Gesamtweltcup auf Rang zwei.

Eiskunstlauf

Deutsche Meisterschaft in Neuss, Deutschland

13.00 Uhr: Einzel, Herren, Kür

13.55 Uhr: Paare, Kür

14.40 Uhr: Einzel, Damen, Kür

16.00 Uhr: Eistanz, Kür

Bei den deutschen Meisterschaften in Neuss werden in der Kür die Titel vergeben. Die Essener Nicole Schott steuert auf ihren sechsten Sieg zu, Paul Fentz kämpft bei den Herren um den vierten Titel. Die ambitionierten Paarläufer und EM-Fünften sind die Favoriten. Sie konnten den dritten Erfolg in Serie schaffen. Im Eistanz wollen Katharina Müller/Tim Dieck ihren Vorjahreserfolg verteidigen.

Und sonst:

09:40: Ski Freestyle: Weltcup

09:40: Sprung, Damen

12:15: Sprung, Herren

15:30: Sprung, Mixed Ruka (Finnland)

11:30: Ski Freestyle: Weltcup Ski Cross, Herren Ski Cross, Damen Val Thorens (Frankreich)

13:00: Ski Freestyle: Weltcup Buckelpiste, Herren Buckelpiste, Damen Idre (Schweden)

09:00: Snowboard: Weltcup Parallel-Riesenslalom, Herren Parallel-Riesenslalom, Damen Bannoye (Russland)

11:00: Snowboard: Weltcup Snowboard-Cross Mannschaft, Mixed Montafon (Österreich)

20:00: Snowboard: Weltcup Halfpipe, Herren Halfpipe, Damen Copper Mountain (USA)

© dpa-infocom, dpa:211211-99-340619/4

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.