• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

RADSPORT: Bjarne Riis streitet Doping-Vorwurf ab

28.03.2007

[SPITZMARKE]KOPENHAGEN KOPENHAGEN/DPA/SID - Der dänische Ex-Radsportprofi und jetzige Rennstall-Besitzer Bjarne Riis (42) hat massive Dopingvorwürfe seines Ex-Masseurs Jef d’Hont zurückgewiesen. „Er hat keine Beweise für seine Behauptungen“, erklärte Riis, nachdem der frühere belgische Masseur des deutschen Teams Telekom in einer heimischen Fernseh-Sendung erklärt hatte, Riis sei bei seinem Sieg 1996 bei der Tour de France „randvoll“ mit dem verbotenen Ausdauermittel EPO gewesen.

D’Hont berichtete, dass Riis einen extrem hohen und akut gefährlichen Hämatokritwert (Anteil von rotem Blutfarbstoff im Blut) von 64 gehabt habe und in der letzten Tour-Woche unter akuten Gichtsymptomen litt. „Ich habe ihm gesagt, dass er aufpassen soll“, sagte d’Hont. Dieser war 1998 von Fahrern der wegen Dopings von der Tour ausgeschlossenen Festina-Mannschaft als zentraler Beschaffer von Dopingpräparaten bezeichnet worden.

Doping war unterdessen auch Thema bei der Strecken-Präsentation für die Deutschland-Tour (10. bis 18. August). „Sollte einer der Fahrer teilnehmen, die auf der Fuentes-Liste stehen, werden wir entsprechend reagieren“, sagte Christian Frommert, Leiter der Abteilung Sportkommunikation des Hauptsponsors T-Mobile. Tour-Direktor Kai Rapp hatte einen Start des in den spanischen Dopingskandal verwickelten italienischen Stars Ivan Basso nicht ausgeschlossen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.