Cloppenburg - Die Fußballer Hansa Friesoythes müssen am Sonntag in der ersten Bezirkspokalrunde gleich einen schweren Brocken aus dem Weg räumen. Sie gastieren nämlich beim starken Kreisligisten SV Bösel. Los geht es um 15 Uhr. Zur selben Zeit sind der VfL Löningen und der SV Bevern unterwegs. Die Löninger spielen in Merzen, während der SV Bevern bei Quitt Ankum vorstellig wird. An diesem Sonnabend greift der BV Essen ins Geschehen ein. Der BVE tritt bei den SFN Vechta an. Die Partie beginnt um 17 Uhr.

SV Bösel - Hansa Friesoythe. Beim SV Bösel muss Trainer Matthias Rieck-Göken auf Tim Bruns (Fußverletzung) und Duc Pham (Muskelfaserriss) verzichten. Dennoch stehen ihm für das Spiel 23 Spieler zur Verfügung. Die Generalprobe für das Spiel glückte. Am Mittwochabend bezwang der SV Bösel den FC Bockholte 4:0. „Die Spieler freuen sich riesig auf Sonntag. Wir werden alles raushauen und versuchen, in die zweite Runde zu gelangen“, sagt Rieck-Göken. Die Spiele im Bezirkspokal sieht Bösels Trainer für die weitere Entwicklung vor allem seiner jungen Spieler als wichtige Erfahrung an. „Solche Partien bringen einen nur weiter“, findet Rieck-Göken.

Bei Hansa Friesoythe wird Stephan Greten fehlen. Er verletzte sich am Dienstag auf der Strücklinger Sportwoche an der Achillessehne. Neben Greten werden auch Julien Renno und Cesar Manrique nicht mit von der Partie sein. Fraglich ist der Einsatz von Vitali Heidt, der angeschlagen ist. Hansas Coach Hammad El-Arab hat Respekt vor den Böselern: „Sie haben eine eingespielte Truppe, die bereits auf der Altenoyther Sportwoche sehr gut mitgehalten hat.“

Quitt Ankum - SV Bevern. Die Gäste treten ohne die Langzeitverletzten Sven Schohaus und Tim Röwe an. Auch auf die Dienste von Peter Triphaus kann SVB-Trainer Torsten Bünger nicht setzen. „Peters Oberschenkelverletzung ist hartnäckiger, als wir gedacht hatten“, teilt Bünger mit.

Die Pokalpartie werde er nutzen, um ein paar Dinge auszuprobieren. „Wir wollen zwar gewinnen, aber für mich zählt das Spiel noch zur Vorbereitung“, sagt er.

SFN Vechta - BV Essen. Wolfgang Steinbach, Trainer des BV Essen, denkt nicht mal im Traum daran, die Partie auf die leichte Schulter zu nehmen. „Es ist das erste Pflichtspiel für uns. Da will ich schon sehen, dass mir meine Spieler etwas anbieten. Schließlich beginnt in einer knappen Woche die neue Saison“, so Steinbach. Für den Trip ins Stadion am Bergkeller stehen ihm alle Spieler zur Verfügung.

BW Merzen - VfL Löningen. Beim VfL ist der Einsatz von einigen Spielern noch fraglich, die einem Studium nachgehen, außerdem ist Johannes Stagge noch verletzt. „Das Spiel ist auch eine Art Testspiel für uns“, sagt VfL-Betreuer Reinhard Lampe. Das erste und wohl einzige Testspiel verlor Löningen bei den Sportfreunden Sevelten mit 0:1. BW Merzen ist gut in Form. Die „Löwen“ feierten in den letzten vier Testspielen vier Siege. Nur gegen den SC Melle (0:6) gab es eine Pleite.

Stephan Tönnies
Stephan Tönnies Redaktion Münsterland (Lokalsport)