Bookholzberg - Vor einer spannenden Begegnung steht die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg, die am Samstag um 19.15 Uhr in der Sporthalle am Ammerweg den derzeitigen Landesliga-Tabellenzweiten Wilhelmshavener zu Gast hat. Die Handballer von Coach Andreas Müller haben zuletzt Lehrgeld zahlen müssen, denn bis jetzt konnte man sich kaum für erbrachte Leistungen belohnen. So soll der Punktgewinn gegen den starken TV Dinklage die Wende einleiten.

Die Jadestädter kassierten erst zwei Niederlagen und wollen auch gegen die HSG etwas mitnehmen. Müller ist der Meinung, dass der Knoten jetzt platzen muss bei seinen Schützlingen. Zudem werden die Bookholzberger (wie in ihrer Mannschaftssitzung angesprochen) diszipliniert auftreten, um sich mit Hinausstellungen nach Kommentaren nicht selbst zu schaden. Deshalb sind die Vorgaben von Müller auch ganz klar: „Die Mannschaft muss jetzt unbedingt nachlegen. Dabei stimmt es mich sehr positiv, wie das Team in den Trainingseinheiten mitarbeitet.“

Das Hauptaugenmerk der Hausherren wird aber auf der Abwehrarbeit liegen, denn die Gäste haben mit Justin Pascal Hermann, Ruben Eden und Fynn Sieger eine ganze Reihe treffsicherer Schützen.