Wesermarsch - Die Bezirksliga-Mitte im Frauenfußball bleibt in der Hand der beiden Wesermarsch-Mannschaften. Sowohl der TSV Abbehausen als auch der SV Brake gewannen am Wochenende ihre Auswärtsspiele. Beide Teams haben nach sechs Spielen 16 Punkte. Abbehausen ist Erster, Brake Zweiter.

Post SV Oldenburg - SV Brake 0:2 (0:0). Im Verfolgerduell zeigte die Mannschaft von Trainer Jonny Peters großen Respekt. Spielerisch lief beim SVB nicht viel zusammen, dafür stimmte der Kampfgeist. Auch an die taktischen Vorgaben hielten sich die Brakerinnen. Dabei musste Peters umstellen, weil ihm acht Spielerinnen fehlten. Den Unterschied machte Jennifer Corssen. „Das Spiel hätte auch remis ausgehen können“, sagte der Coach. Aber Jennifer Corssen habe ihre Chancen eiskalt genutzt. Der zweite Treffer fiel erst in der 94. Minute. Oldenburgs Sandra Hatzler hatte sich ohne Fremdeinwirkung verletzt – deshalb ließ der Schiedsrichter länger nachspielen.

Obwohl der SVB auf den zweiten Platz vorgerückt ist, verschwendet Peters keine Gedanken an die Meisterschaft. „Wir haben 16 Punkte aus sechs Spielen für den Klassenerhalt gesammelt.“

Tore: 0:1, 0:2 Jennifer Corssen (66., 90.+4).

SVB: Isabell Krummacker – Irina Katzendorn, Lena Kemmeries, Anna Bartsch, Liza Seelemeyer, Jennifer Corssen, Angelina von Waaden, Monika Maria Slota, Kerryn Heise, Sarina Büsing, Katarina Dzambas. Eingewechselt: Selina Schinkel, Emina Omerbasic, Kerstin Busse und Djulia Vortmann.

TV Jahn Delmenhorst II - TSV Abbehausen 2:4 (2:2). Beim bisherigen Tabellen-Vierten kam das Team der Trainer Reiner Ahlers und Holger Schüler nur schwer in die Gänge. Schon nach 22 Minuten lag der Spitzenreiter 0:2 hinten. Doch auf Chiara Böschen war Verlass. Noch vor dem Seitenwechsel sorgte die ehemalige Spielerin vom TuS Büppel mit einem Doppelpack für den Ausgleich. Nach dem 3:2-Führungstreffer durch Sarah Joachimsthaler hatten die Grün-Gelben die Partie endgültig gedreht. Chiara Böschen setzte mit ihrem dritten Treffer Delmenhorst matt (58.). Eine Gelb-Rote Karte zehn Minuten vor dem Abpfiff brachte den fünften Saisonsieg auch nicht mehr in Gefahr. Durch diesen hart erkämpften Auswärtssieg bleibt der TSV ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Tore: 1:0 Michelle Lupprian (7.), 2:0 Stephanie Kroner (22.), 2:1, 2:2 Chiara Böschen (33., 41.), 2:3 Sarah Joachimsthaler (52.), 2:4 Böschen (58.).

TSV: Laura Janßen – Sabrina Hannebohn, Nathalie Mertens, Chiara Böschen, Samantha Müller, Julia Kruse, Ann Christin Luga, Merle Emmert, Sarah Joachimsthaler, Alkje Detmers, Sarah Bruns. Eingewechselt: Tara Lachnitt, Lisa Bultmann, Kea-Sophie Klein, Alexa Kasper.