Braunschweig/Wardenburg - Bei den wiederum als eine Veranstaltung ausgetragenen Norddeutschen- und Landesmeisterschaften im Schwimmen über die langen Strecken auf der 50-m-Bahn in Braunschweig waren die für die SG Region Oldenburg startenden Athleten des Wardenburger Schwimm-Clubs erfolgreich. Insgesamt 16 Medaillen in der Landeswertung Niedersachsens und sogar drei Podestplätze in der Norddeutschen Wertung gingen auf das Konto der Wardenburger.

Überraschend war insbesondere die Vizemeisterschaft auf norddeutscher Ebene für Carlotta Ingenerf über 400 m Lagen in 5:43,58 Minuten im sehr starken Jahrgang 2006. Dies bedeutete zugleich die Landesmeisterschaft. Ebenfalls überzeugen konnte sie mit Platz drei in Niedersachsen über 800 m Freistil.

Die für die Wahl zur Sportlerin des Jahres 2017 nominierte Maren Koehler errang gleich zwei Medaillen im Jahrgang 2001 auf norddeutscher Ebene mit dem zweiten Rang über 400 m Lagen und Platz drei über 800 m Freistil. Zudem wurde sie offene Landesmeisterin über 400 m Lagen und Dritte über 800 m Freistil.

Die Jüngste im Team, die elfjährige Kim Burrichter, konnte sich auf der Marathondistanz über 1500 m Freistil die Landesmeisterschaft in 22:30,81 Minuten sichern und unterbot dabei die Norm für den Landeskader. Die ein Jahr ältere Jule Brand gewann über die gleiche Distanz Silber. Im Jahrgang 2005 setzte sich Livia Loef über 800 und 1500 m Freistil durch und gewann zudem Silber über die 400 m Lagen. Schließlich holte die 14-jährige Merle Dessau einen zweiten und zwei dritte Ränge über die langen Strecken. Weitere Podiumsplätze gingen an Merle Dewart, Johanna Ingenerf, Marlon Heim und Dennis Guth.