• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Bröring-Sprehe soll Team den Titel sichern

12.08.2015

Aachen Debütantin Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen) mit Unee und die fünfmalige Olympiasiegerin Isabell Werth (Rheinberg) mit Don Johnson werden bei der Reit-EM in Aachen an diesem Mittwoch (16.15 Uhr/WDR) zum Auftakt der Mannschafts-Dressur ins Viereck gehen. Matthias Rath (Kronberg) mit Millionenhengst Totilas und die 28-jährige Kristina Bröring-Sprehe (Dinklage) mit ihrem Erfolgshengst Desperados folgen dann im zweiten Teil am Donnerstag.

„Das war eine sportliche Entscheidung. Wir haben die Reihenfolge so festgelegt, dass die derzeit stärkeren Paare am zweiten Tag starten“, sagte Klaus Roeser, Equipechef und Vorsitzender der Dressurausschusses. Die Reihenfolge bedeutet auch, dass die Trainer Kristina Bröring-Sprehe derzeit im Vergleich zu Rath mit Totilas vorne sehen.

„Desperados ist noch einen Schritt weiter als Totilas“, erklärte Bundestrainerin Monica Teodorescu am Dienstag. Team-Weltmeisterin Sprehe und ihr 14-jähriger Hengst blieben bei zwölf Starts in diesem Jahr ungeschlagen, gewannen unter anderem zwei deutsche Meistertitel in Balde.

Deutschland gilt in der Mannschaft als Favorit, zu den stärksten Konkurrenten zählen die Briten mit Olympiasiegerin Charlotte Dujardin im Sattel von Valegro sowie die Niederlande.

Die besten 30 Paare der Teamwertung qualifizieren sich für die Einzelwertung am Sonnabend im Grand Prix Special. Davon wiederum die besten 15 Paare, aber nur maximal drei pro Nation, starten am Sonntag in der Kür.

Am Montag durften die Paare erstmals im großen Reiterstadion trainieren. „Das ist schon etwas anderes“, meinte Roeser. Bis zu 40 000 Zuschauer werden zu den Prüfungen erwartet, das sprengt die üblichen Dimensionen in der Dressur um ein Vielfaches.

Am Abend fand die Eröffnungsfeier der EM statt. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen machte bei der großen Quadrille der deutschen Landgestüte mit 64 Hengsten mit. Dabei trug sie die historische rote Uniform des Landgestüts Celle.


     www.aachen2015.de 
Lars Blancke Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2033
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.