Bookholzberg - Nach dem Sieg der ersten Qualifikationsrunde reist die männliche A-Jugend der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg an diesem Samstag und Sonntag nach Burgdorf. Dort findet die zweite Relegationsrunde zur Handball-Bundesliga statt.

„Wir haben unter der Woche weiter trainiert, unser Spiel verfeinert und es an die Gegner angepasst“, sagt HSG-Trainer Stefan Buß. „Wir haben die anderen Mannschaften jetzt kennengelernt und uns auf sie eingestellt.“ Trotzdem: „Jedes Spiel ist immer anders“, weiß der Coach.

Sein Team fahre erneut als Underdog zum Turnier. „Wir haben nichts zu verlieren“, sagt Buß. „Die Mannschaften sind alle auf einer Augenhöhe.“ Magdeburg schätzt der Trainer ein wenig stärker ein. Dennoch: „Es kommt auf die Tagesform an – jeder kann jeden schlagen.“ Und: „Wir sind wieder die jüngste Truppe.“

Dabei muss Buß auf zwei Akteure verzichten: Carsten Jüchter und Jonas Schultz sind beide auf Abifahrt. Und auch hinter dem Einsatz von Henk Braun stehe nach dessen Fußverletzung noch ein Fragezeichen. „Er hat in dieser Woche nicht trainiert“, sagt der Coach. Als Verstärkung nehme er Torsten Jüchter mit.

„Mit Carsten und Jonas fehlen zwei wichtige Spieler“, weiß der Trainer. Aber: „Der Wille und der Kampfgeist der Mannschaft kompensieren das“, betont er.

Am Ende der Runde qualifizieren sich die ersten beiden Plätze direkt für die Bundesliga. Für Platz drei und vier gibt es in bundesweiten Qualifikationsspielen noch eine weitere Möglichkeit. Die Fünft- und Sechstplatzierten scheiden indes aus.

„Es ist das erste Mal, dass eine Mannschaft aus dem Landkreis bei der Qualifikation zur Bundesliga teilnimmt“, fasst Buß das bereits Erreichte zusammen. „Wir schauen jetzt Spiel für Spiel“, sagt er. „Wir haben – im Gegensatz zu den anderen Teams – nichts zu verlieren.“ Seine Spieler sollten ohne Druck ihr Ding machen: „Wenn es nicht klappt, ist das auch nicht schlimm“, meint der Trainer. „Wir wollen jedes Spiel genießen.“ Dabei kommen auch wieder viele Eltern und Verwandte mit: „Die feuern die Jungs an und machen tolle Stimmung – das war bereits in Groß Laferde so.“

Die HSG nimmt ebenso wie der BSV Magdeburg zwei Siege und somit 4:0 Punkte mit in den Spieltag. Die Bookholzberger treten an diesem Samstag gegen den TSV Anderten (11 Uhr) und TV Oyten (13 Uhr) an. Am Sonntag (12 Uhr) treffen die Buß-Schützlinge dann auf die Mannschaft aus Magdeburg.