Wesermarsch - Die Fußballer des ESV Nordenham haben am Donnerstagabend ihr Heimspiel gegen die SG Burhave/Stollhamm verdient mit 1:2 verloren. Dennoch bleibt die Mannschaft von Trainer Thorsten Rohde Dritter in der 1. Kreisklasse. Im zweiten Abendspiel trennten sich Ovelgönnes Zweite und Schwei/Seefeld/Rönnelmoor torlos.

ESV Nordenham – SG Burhave/Stollhamm 1:2 (0:1). Stark ersatzgeschwächt fander ESV zunächst nicht ins Spiel. Zu allem Überfluss unterlief Christoph Will ein Eigentor zum 1:0 für Burhave. Aber auch der Rückstand rüttelte die Nordenhamer nicht wach. Ihnen unterliefen viele Fehler, so dass die Gäste lange Zeit keine Mühe hatten, den knappen Vorsprung zu verwalten. Zehn Minuten vor dem Ende schepperte es dann doch im SG-Kasten: Daniel Köhler glich aus. Doch Burhave antwortete postwendend. Top-Torjäger Kai Bahlmann markierte in der 82. Minute den 2:1-Siegtreffer. „Burhave hat verdient gewonnen“, sagte Thorsten Rohde. „Sie haben mehr in das Spiel investiert und sich cleverer angestellt.“

Tore: 0:1 Eigentor Will (24.), 1:1 Köhler (80.), 1:2 Bahlmann (82.).

SC Ovelgönne II – SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor 0:0. Die Stadlander waren den Hausherren spielerisch und vor allem läuferisch klar überlegen. Sie kamen auch zu mehreren Torchancen, doch SCO-Keeper Andre Koch war unbezwingbar. In der Schlussminute hätte Ovelgönnes Frank Schellstede den Spielverlauf fast auf den Kopf gestellt, doch er vergab seine gute Möglichkeit. „Ich kann mit dem einen Punkt aber sehr gut leben“, sagte SCO-Trainer Achim Franz.