Cloppenburg - Alle Jahre wieder treffen sich Anfang Januar die besten Tischtennisspieler des Kreises zum großen Kreispokalfinale in Molbergen. Wie in den vergangenen Jahren haben sich wieder die Topmannschaften der verschieden Klassen für das Finale am kommenden Sonnabend qualifiziert. Die Sieger nehmen am Bezirkspokalwettbewerb teil. Wegen des attraktiven Sports, aber auch um die tolle Atmosphäre dieser Veranstaltung zu genießen, kommen alljährlich viele Zuschauer in die Molberger Sporthalle. Das Team des SV Molbergen um Tischtennis-Abteilungsleiter Hans-Jürgen Koopmann sorgt neben der reibungslosen Organisation auch regelmäßig in besonderer Weise für das leibliche Wohl der Spieler und Besucher. Mit sechs Mannschaften ist der SV Molbergen auch in diesem Jahr am stärksten vertreten. Aber auch Barßel (5) und Höltinghausen (3) schicken mehrere Teams ins Turnier. Die Ramsloher Verbandsliga-Damen haben in der A-Klasse keinen Gegner und sind folglich direkt für den Bezirkspokalwettbewerb qualifiziert.

Herren B (Bezirksoberliga/Bezirksliga), BV Essen - SV Höltinghausen. Nach der Auszeit im vergangenen Jahr steht der Seriensieger BV Essen wieder im Finale. Die Bezirksoberligamannschaft um den Herrenkreismeister Manfred Garwels fegte im Halbfinale den TTV Cloppenburg vom Tisch. Gegner ist das junge, aber sehr ehrgeizige Team des SV Höltinghausen. Der Vorjahressieger lieferte sich mit dem SV Molbergen ein erbittertes Duell um den Einzug ins Finale. Erst im fünften Satz der hochdramatischen letzten Partie brachte Matthias Tapken gegen Oliver Peus den Sieg unter Dach und Fach (8:11, 8:11, 17:15, 13:11, 12:10). Beginn 16 Uhr.

Herren C (Bezirksklassen), STV Barßel - SV Molbergen II. Nach dem Ausscheiden der ersten Molberger Mannschaft rettete die SVM-Reserve mit dem Einzug ins Finale die Ehre des Veranstalters. Mit Marcel Tabeling, Patrick Scheper und Frank Hagen behielten die Molberger gegen ein sehr starkes Trio aus Garrel ( Christian Tapken, Norbert Rolfes, Vilius Lapaitis) mit 5:3 die Oberhand. Der STV Barßel setzte sich nach durchwachsener Punktspielhinrunde mit 5:4 gegen den VfL Löningen durch. Beginn: 16 Uhr

Herren D (Kreisliga), TTV Cloppenburg II - SV Höltinghausen II. Während sich der SVH mit mühsamen Siegen gegen Gehlenberg und Molbergen ins Finale quälte, gab das TTV-Trio gegen Löningen und Kreisligatabellenführer Ramsloh keinen einzigen Punkt ab. Die Teams stimmten sich im Punktspielduell (siehe Bericht auf dieser Seite) am Wochenende auf das Finale ein. Die Partie fand keinen Sieger. Am Sonnabend dürfte der TTV mit seinen Spitzenspielern Andreas Kuhlen und Frank Lunze leicht im Vorteil sein. Beginn: 16 Uhr

Herren E (Kreisklassen), SV Peheim-Grönheim - SV Petersdorf. Zwei Herbstmeister treffen aufeinander. Sowohl der große Meisterschaftsfavorit der 1. Kreisklasse aus Petersdorf als auch der freiwillig in die 2. Kreisklasse abgestiegene SV Peheim kamen problemlos durch die Vorrunden. Da beide Mannschaften gerade im oberen Bereich sehr stark besetzt sind, dürfte es spannend werden. Beginn: 14 Uhr

Damen B (Bezirksoberliga/Bezirksliga), SV Molbergen - SV Gehlenberg-Neuvrees. Nach einjähriger Pause meldet sich Serienfinalist Gehlenberg zurück. Karin Eilers, Melanie Meyer und Alwine Hinrichs setzten sich überraschend gegen den SV Peheim durch. Im anderen Halbfinale lieferten sich die beiden Molberger Mannschaften ein spannendes Duell mit überraschendem Ausgang. Nadine Bahlmann, Nadine Nordlohne und Klara Bruns konnten sich nach vielen Misserfolgen in der Bezirksoberliga gegen Monika Brinkmann, Petra von Höven-Bockhorst und Marion Busse durchsetzen. Beginn: 16 Uhr

Damen C (Bezirksklasse), SV Molbergen III - SV Höltinghausen. Jahrelang kassierten die jungen Höltinghauserinnen die Pokale in der Schülerinnen- und Mädchenklasse ein. Gegen die Molberger Routiniers werden die Höltinghauser diese Tradition fortsetzen. Beginn: 16 Uhr

Jungen, STV Barßel - SV Molbergen. In der Neuauflage des Vorjahresendspiels haben sich die Kräfteverhältnisse etwas verschoben. 2013 beherrschte der SV Molbergen mit seiner Bezirksliga-Meistermannschaft das Finale. Das Molberger Nachwuchsteam spielt immer noch in der Bezirksliga, trifft aber auf einen spielstarken Gegner: Der STV ist Herbstmeister der Bezirksklasse. Beginn: 14 Uhr

Mädchen, SV Molbergen - SV Peheim-Grönheim. Die Punktspiel-Hinserie verlief für die Peheimer Mädchen frustrierend. Umso mehr freut sich der SVP-Nachwuchs auf das Finale in Molbergen. Gegen den Tabellenzweiten der Mädchen-Kreisliga könnte das arg gebeutelte Peheimer Team einen Erfolg einfahren. Beginn: 14 Uhr

Schüler

STV Barßel II - STV Barßel. Die Nachwuchsklassen im Schülerbereich werden eindeutig vom STV Barßel beherrscht. So ist es dann auch nicht verwunderlich, dass der Nordkeis-Verein gleich beide Finalisten stellt. Beginn: 14 Uhr

Schülerinnen

SV Molbergen - STV Barßel. Die Schülerinnen komplettieren das große Teilnehmerfeld des veranstaltenden SV Molbergen. Die Erfolgsaussichten im Duell mit den spielstarken Spielerinnen aus Barßel sind allerdings minimal. Beginn: 14 Uhr