Cloppenburg - In der Fußball-Kreisklasse ist ein munteres Ringen um Platz eins entbrannt. Durch den 4:0-Heimerfolg am vergangenen Sonntag gegen den SC Winkum hat sich der SV Petersdorf den Platz an der Sonne zurückerobert. Die Petersdorfer schubsten den SV Bethen vom Thron, der aufgrund eines Spielausfalls an diesem Spieltag nur in der Zuschauerrolle aktiv sein konnte. Im Tabellenkeller kassierten unterdessen der BV Neuscharrrel (2:5 gegen die Sportfreunde Sevelten) und der BV Varrelbusch (1:6 in Elisabethfehn) empfindliche Niederlagen.

SV Petersdorf - SC Winkum 4:0 (3:0). Die Petersdorfer feierten einen verdienten Heimerfolg. Die Gäste agierten im Spiel nach vorne zu harmlos, um den Favoriten ärgern zu können. Waldemar Kowalczyk brachte den SV Petersdorf nach 19 Minuten in Front.

Vor der Halbzeitpause erhöhten Michael Emken (34.) und Andre Bartel (39.) auf 3:0. In der zweiten Halbzeit erhöhte Kowalczyk mit einem direkt verwandeltem Freistoß auf 4:0 (73.). Sein Teamkollege Nihat Tekce hatte dagegen Pech mit einem Lattentreffer gehabt.

Tore: 1:0 Kowalczyk (19.), 2:0 Emken (34.), 3:0 Bartel (39.), 4:0 Kowalczyk (73.).

Schiedsrichter: Günter Frerichs (Sedelsberg).

BV Neuscharrel - Sportfreunde Sevelten 2:5 (2:1). Es sei eine ausgeglichene Begegnung gewesen, heißt es im Spielbericht des NFV-Meldekopfes. Eine Partie, in der zur Pause erst einmal die Neuscharreler dank der Tore von Alexander Bock (38.) und Jewgeni Buss (44.) die Nase vorn hatten. Seveltens zwischenzeitlicher Führungstreffer ging auf das Konto von Jaques Wilhelm (28.).

In der zweiten Halbzeit mussten die Neuscharreler zwei Nackenschläge in Form von schnellen Gegentoren (52., 54.) hinnehmen. Doch sie steckten nicht auf und stellten mit dem Einläuten der Schlussviertelstunde auf drei Spitzen um. Doch kurz vor dem Spielende wurden die Hausherren klassisch ausgekontert (85., 88.).

Tore: 0:1 Wilhelm (28.), 1:1 Bock (38.), 2:1 Buss (44.), 2:2 Bathke (52.), 2:3, 2:4 Wilhelm (54., 85.), 2:5 Werrelmann (88.).

Schiedsrichter: Theo Südkamp (Esterwegen).

Viktoria Elisabethfehn - BV Varrelbusch 6:1 (4:1). Am Sieg der Viktoria gab es nichts zu rütteln. Die Fehntjer waren überlegen und ließen in 90 Minuten nur zwei Konterchancen der Gäste zu. Die Hausherren hatten die Weichen bereits in der ersten Halbzeit früh auf Sieg gestellt. Mit 4:1 ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel legten die Steinkamp-Elf durch Maximilian Zelmanski (69.) und Florian Metzger (82.) nach. Eine gute Leistung zeigten aber nicht nur die Akteure von Viktoria Elisabethfehn, sondern auch der Schiedsrichter Mirko Kleen.

Tore: 1:0 Goesmann (12.), 2:0 Macke (28.), 3:0 Markus Metzger (35.), 4:0 Macke (41.), 4:1 Janetzko (45.), 5:1 Zelmanski (69.), 6:1 Florian Metzger (82.).

Schiedsrichter: Mirko Kleen (Holtland).  Spielausfälle: SW Lindern - SV Evenkamp, BW Galgenmoor - VfL Markhausen und SV Altenoythe II - SV Bethen.

Sollte die Witterung nun aber wieder mitspielen, so käme es an diesem Dienstag um 20 Uhr in der 1. Kreisklasse zum Duell des BV Neuscharrel gegen SW Lindern. Während die Gäste zuletzt zwangsläufig wegen der Platzverhältnisse spielfrei waren, kassierte der BV Neuscharrel eine 2:5-Heimniederlage – wie berichtet – gegen die Sportfreunde Sevelten und verharrt mit nur einem Sieg zurzeit am Tabellenende. Der Gast aus Lindern könnte mit einem Dreier auf Platz drei vorrücken.

Stephan Tönnies
Stephan Tönnies Redaktion Münsterland (Lokalsport)