Cloppenburg/Harpstedt - Nach ihrem Abstieg aus der Frauen-Oberliga stehen die Handballerinnen des BV Cloppenburg vor einem Umbruch. Zahlreichen Abgängen stehen einige Neuzugänge gegenüber. Dazu zählt unter anderem auch eine Spielerin aus dem Landkreis: Von der HSG Harpstedt/Wildeshausen wechselt Inken Schaper an die Soeste. Für die 23-jährige Rechtshänderin ist es das erste Mal, dass sie ihren Heimatverein, in dem sie seit der E-Jugend spielt, verlässt.

Die Zahntechnikerin spielt auf Linksaußen sowie auf den Rückraumpositionen und ist eine weitere junge Spielerin, die BVC-Trainer Theo Niehaus an höhere Aufgaben heranführen möchte. Genauso sieht es auch die Spielerin. „Ich sehe den TVC als neue Herausforderung mit der Chance mich weiterzuentwickeln“, sagt Schaper.