• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Lauf Geht’s: Teilnehmerinnen werden zu Freundinnen

28.09.2020

Cloppenburg Die NWZ-Aktion „Lauf geht’s“ verfolgt das Ziel, aus Amateurläufern ambitionierte Läufer zu formen. Einen Halbmarathon zu bewältigen, also 21,1 Kilometer am Stück, heißt dieses Ziel ganz konkret. Und das Ganze innerhalb von nur sechs Monaten. Nebenbei geschehen bei den verschiedenen Lauftreffs manchmal andere, ebenso wundervolle Dinge: Es können Freundschaften entstehen, wenn man Sonntag für Sonntag und Kilometer für Kilometer auf das gleiche Ziel hinarbeitet.

Tolle Gruppe entsteht

An der Thülsfelder Talsperre haben das vier Frauen miterlebt. Cornelia Strickling (61) aus Cloppenburg, Hedwig Oltmann (51) aus Bösel, Brigitte Meyer (55) aus Friesoythe und Stephanie Piontek (48) aus Garrel. „Wir haben uns im Juni zum Auftakt des Trainings das erste Mal überhaupt getroffen und sind zu einer tollen Gruppe zusammengewachsen“, erzählt Hedwig Oltmann. Das Miteinander schweiße zusammen, man unterstütze sich beim Laufen gegenseitig, berichtet die zweifache Mutter.

Auch für Stephanie Piontek ist die Gruppen-Dynamik ein entscheidender Faktor der Aktion. Als sie im Frühjahr von einer Freundin gefragt wurde, ob sie sich vorstellen könne, teilzunehmen, habe die Mutter zweier Kinder noch gesagt: „Laufen war für mich schon in der Schule die Hölle. Ich habe überhaupt keine Lust“. Mittlerweile aber sieht die Welt ganz anders aus. „Die Bewegung in der Gruppe spornt mich umso mehr an“, sagt die 48-Jährige.

Ewiges Ziel verfolgt

Brigitte Meyer wollte schon 2018 bei „Lauf geht’s“ mitmachen. „Da gab es aber noch keinen Lauftreff an der Talsperre. Und im Vorjahr musste ich leider auch passen“, sagt die dreifache Mutter. Ihr „ewiges Ziel“ habe sie aber „nie aus den Augen verloren“. Inzwischen fühle sie sich richtig gut. „Ich war noch nie so fit“, sagt Meyer.

Das „Lauf geht’s“-Urgestein innerhalb der Gruppe ist Cornelia Strickling. Sie war schon 2017 bei der Premiere mit von der Partie, musste aber verletzungsbedingt abbrechen. „Ich habe dafür 2018 den Halbmarathon gepackt“, sagt sie. Man treffe Jahr für Jahr nette Menschen bei der Aktion.

War denn die Corona-Krise gar kein Hindernis? Piontek: „Das hat uns eher noch motiviert. Wir haben per Mail tolle Tipps fürs Training und für die Ernährung erhalten.“ Und bei einer Tasse Kaffe sind sich die vier Frauen längst einig: „Wir sollten uns auch nach der Aktion weiter sonntags zum Laufen treffen.“ Ein wundervolles Ergebnis für „Lauf geht’s.“

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Tobias Göttler Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2456
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.