Cloppenburg - Gegen den ungeschlagenen Herren-40-Bezirksliga-Tabellenführer TC RW Salzbergen hat die zweite Tennis-Mannschaft des TC Nikolausdorf-Garrel vor Kurzem 0:6 verloren. Am vorletzten Spieltag bildet die TCNG-Reserve das Tabellenschlusslicht.

Herren 40, Bezirksliga, TC Rot-Weiß Salzbergen - TC Nikolausdorf-Garrel II 6:0. Die Gäste Michael Wendeln (0:6, 2:6), Karl-Heinz Looschen (2:6, 1:6) und Klaus Tapken (2:6, 4:6) unterlagen ihren stark aufspielenden Kontrahenten deutlich. Arno Korte zeigte ein engagiertes Spiel und gab sich erst im Match-Tiebreak geschlagen (6:4, 5:7, 7:10). Im Doppel zogen sowohl Looschen/Tapken (6:7, 1:6) als auch Wendeln/Mario Hampel (3:6, 0:6) den Kürzeren.

Herren 50, Bezirksliga, TV Metjendorf - SV Strücklingen 5:1. Jens Gralheer (1:6, 2:6), Andre Peters (4:6, 3:6), Dieter Feldmann (0:6, 0:6) und Mathias Kruse (1:6, 0:6) hatten gegen ihre Kontrahenten, die in der aktuellen Saison nur gegen den unangefochtenen Tabellenführer eine Niederlage hinnehmen mussten, keine Chance. Damit war die Begegnung schon nach den Einzeln entschieden.

Das erste Doppel mussten Gralheer/Kruse ebenfalls den Gastgebern überlassen (1:6, 2:6). Das zweite Doppel konnten Peters/Feldmann mit 6:1 und 6:2 für sich entscheiden.

Herren 60

Oberliga, TC Nikolausdorf-Garrel - Auricher TC 0:6. Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer musste die Mannschaft des TC Nikolausdorf-Garrel, die aktuell auf dem fünften Tabellenplatz zu finden ist, am Ende eine klare Niederlage einstecken. Wilfried Duwe (3:6, 7:5, 7:10) und Josef Meyer (6:3, 5:7, 3:10) gaben sich im Einzel erst im Match-Tiebreak geschlagen. Heiner Schaar (4:6, 3:6) und Klaus Wohde (3:6, 0:6) verloren dagegen klar gegen starke Kontrahenten aus Aurich.

In den nicht mehr entscheidenden Doppeln mussten Duwe/Schaar ihr Spiel abbrechen, und Meyer/Wohde unterlagen mit 2:6, 6:3 und 4:10.

Bezirksliga, SV Strücklingen - TV Bakum 6:0. Einen klaren Sieg holte der aktuelle Tabellenzweite gegen den punktlosen Tabellenletzten aus Bakum.

In den Einzeln setzten sich sowohl Hans Albert (6:1, 6:0) und Ewald von Minden (6:0, 6:2) als auch Karl Schilder (6:4, 6:0) jeweils in zwei Sätzen klar gegen ihre Kontrahenten durch. Hermann Kruse hatte etwas Probleme, konnte sein Match am Ende aber auch mit 6:3 und 7:6 für sich entscheiden.

In den Doppeln machten Alberts/von Minden (6:3, 6:0) und Kruse/Günther Plaisier (7:5, 6:3) den Sieg zu Null perfekt.