Cloppenburg - Die A-Junioren-Fußballer des BV Cloppenburg sind in einer starken Verfassung. Der Landesligist gewann am Samstag in Unterzahl sein Heimspiel gegen BW Hollage 3:2 (0:1).

Landesliga, BV Cloppenburg - BW Hollage 3:2 (0:1). Nach 25 ereignislosen Minuten kassierte Cloppenburgs Kapitän Jan-Philip Plaggenborg einen umstrittenen Platzverweis. Die Cloppenburger brauchten eine Weile, um sich in Unterzahl zurechtzufinden. In der 29. Minute der nächste Rückschlag, als Friedrich-Bernhard Janetzko die Gäste in Führung schoss.

Der BVC versuchte direkt nach dem Seitenwechsel den Ausgleich zu erzwingen. Doch erstmal hieß es 2:0 für Hollage, als Steven Wart per Schuss aus spitzem Winkel getroffen hatte (56.).

Die Cloppenburger kämpften in der Folgezeit wie die Löwen. Sie gaben sich nicht geschlagen. Diese starke Moral wurde belohnt. Der wiedergenesene Luca Albrecht (63.), Lazar Aydin (68.) und Matthis Hennig (78.) schossen den BVC zum vielumjubelten Sieg.

Bezirksliga, SG Emstek/Höltinghausen - TuS Heidkrug 5:1 (1:0). Eine der zahlreichen SG-Chancen im ersten Abschnitt nutzte Louis Koopmann zum 1:0 (7.). In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit brachte der gutaufgelegte Koopmann sein Team mit einem Doppelpack (59., 63.) auf die Siegerstraße. Die weiteren Treffer der starken Heimelf markierten Lennart Berndmeyer (66.) und Fynn Ewen (83.). Für den TuS traf Ole Braun (85.).

B-Junioren, Niedersachsenliga, Hannover 96 U-16 - BV Cloppenburg U-17 0:2 (0:2). Die Hannoveraner begannen druckvoll. Sie erspielten sich auch einige Chancen, allerdings zeigte sich die Cloppenburger Abwehr auf Ballhöhe. Im weiteren Spielverlauf startete der BVC dank der Flügelspieler Leo Eickhoff und Jan-Ole Rahenbrock eigene Angriffe. So auch in der 33. Minute, als Drilon Demaj den Ball überlegt in die lange Ecke schoss. Fünf Minuten später erhöhte Rahenbrock nach Zuspiel von Demaj auf 2:0.

In der zweiten Halbzeit bauten die Leinestädter wieder Druck auf. Aber sie erspielten sich keine zwingenden Tormöglichkeiten. Mit zunehmender Spieldauer legten die BVCer ihr Hauptaugenmerk auf die Defensivarbeit. Zu den aufmerksamsten Akteuren des Teams gehörte Torhüter Roy Schleinecke, der einige gefährliche 96-Angriffe entschärfte.

Landesliga, SG Friesoythe/Sedelsberg - JSG Uelsen/Wielen 6:0 (6:0). Die SG Friesoythe/Sedelsberg spielte sich in der ersten Halbzeit in einen Rausch. Die Elf von Trainer Carsten Stammermann hatte Ball und Gegner fest im Griff. Zudem erarbeiteten sich die Hausherren um den überragenden Paul Tepe viele Möglichkeiten. Tepe gelang nach Querpass von Jeremy Knese die Führung (7.), die Fynn Siemer (9.) und erneut Tepe (10.) auf 3:0 ausbauten. Noch vor der Pause schraubten Lukas Borgmann (17., Kopfball), Jeremy Knese (30.) und wiederum Tepe (33.) das Ergebnis auf 6:0. Nach dem Seitenwechsel fiel kein SG-Tor mehr, weil die Gästen nun hinten die Schotten dicht machten. „Wir haben in der ersten Halbzeit mit ganz viel Spielfreunde und Aggressivität den Gegner überrannt. In der zweiten Halbzeit dann das Ergebnis verwaltet“, sagte ein hochzufriedener Stammermann.

SG Friesoythe/Sedelsberg: Menzen - Kleefeld (74. Ziemba), Hinrichs, Cedric Knese, Waden, Steenken, Siemer (60. Plamitzer), Dwertmann, Borgmann (41. Beck), Tepe (70. Meyer), Jeremy Knese.

Bezirksliga, BV Cloppenburg II - SG Friedrichsfehn/Petersfehn 0:1 (0:1). Die BVC-Reserve geriet bereits in der ersten Minute in Rückstand. Davon erholte sich der Gastgeber allerdings schnell. Die Cloppenburger kamen bereits in der ersten Hälfte zu Ausgleichschancen, die Mika Kordon und Niklas Rohe vergaben. In der zweiten Hälfte fehlte ebenfalls das Schussglück. Kordon und Lukas Weber brachten ebenso wenig den Ball über die Linie wie Hannes Breher und Nico Hoppmann.