Delmenhorst/Brake - Grenzenloser Jubel: Die Fußballerinnen des SV Brake stehen im Finale des Bezirkspokals. Am Mittwoch setzten sie sich im Halbfinale mit einem 3:1-Sieg beim TV Jahn Delmenhorst II durch. Im Endspiel gastieren sie am 2. Juni beim SV DJK Schlichthorst, der den SV Olympia Uelsen mit 5:3 nach Elfmeterschießen besiegt hatte. Brakes Trainer Jonny Peters war aus dem Häuschen. „Das ist überragend und ein riesiger Erfolg für uns. Das Team setzt ein Highlight nach dem anderen.“

Seine Elf sei 90 Minuten lang besser gewesen, sagte er. „Wir hätten auch höher gewinnen können.“ Aber zunächst gab es einen Dämpfer. Simone Wimberg hatte Jahn mit einem Abstauber in Führung geschossen (11.). „Sie stand mindestens einen Meter im Abseits“, sagte Peters.

Aber der SVB reagierte klasse: Sabrina Warns profitierte von einem technischen Fehler einer Delmenhorsterin und glich aus (21.). Dann verletzte sich Kristin Mählmann (23.). Für sie kam Liza Seelemeyer rein, die wenig später den Ball über die Linie des Delmenhorster Tores spitzelte – 2:1 für Brake (36.). Danach musste sich Brake zwar vor den Delmenhorster Kontern in Acht nehmen. Aber der SVB hatte die Partie im Griff. Kerryn Heise machte nach einer Ecke mit einem 16-Meter-Schuss alles klar (63.). Nach der Partie ging’s im Partybus gen Brake. Am Sonntag muss der SVB wieder fit sein: Um 12 Uhr steigt das Landesliga-Heimspiel gegen die SG Timmel/Moormerland.

SVB: Fleischer, Schnibbe, Büsing, Dirks, Hollmann, Heise, Warns, Bakenhus, Mählmann (23. Seelemeyer/70. Schäck), Heisig,