Oldenburg - Mehr als 750 Schützinnen und Schützen aus dem gesamten Bezirk des Oldenburger Schützenbundes e.V. (OSB) haben am Sonnabend in der Weser-Ems-Halle eine rauschende Ballnacht gefeiert. Spannender Höhepunkt beim 47. Bundekönigsball in Folge war die Bekanntgabe der besten Schützinnen und Schützen sowie des neuen Bundeskönigshauses. Das neue Königspaar des Oldenburger Schützenbundes besteht demnach aus Damenkönigin Stefanie Kamphaus vom Schützenverein Tell Hollen (Gemeinde Saterland/Landkreis Cloppenburg) sowie König Hartmut Schütte vom Schützenverein Brettorf (Gemeinde Dötlingen/Landkreis Oldenburg). Jugendkönigin wurde Christina Knurbein vom SV Lindern (Kreis Cloppenburg), zum Jugendkönig brachte es Stefan Wolowski vom SV Neerstedt (Gemeinde Dötlingen/Landkreis Oldenburg).

Aus 16 Schützenkreisen waren knapp 400 Schützinnen und Schützen im Vorfeld angetreten, die Bundeskönigswürde zu erlangen. Bei der offiziellen und feierlichen Proklamation am Abend wurden weitere Titel vergeben an die erste Hofdame Mechthild Themann vom SV Kampe/Ikenbrügge (Friesoythe/Kreis Cloppenburg), die zweite Hofdame Silvia Schlotmann vom SV Goldenstedt (Kreis Vechta), den ersten Ritter Karl-Hans Augustyniak von der Schießsportgemeinschaft Edewecht (Kreis Ammerland), den zweiten Ritter Hubert Bohlsen vom SV Ganderkesee (Kreis Oldenburg). die erste Jugendhofdame Ronja Holtz vom SV Klein Scharrel (Edewecht/Kreis Ammerland), die zweite Jugendhofdame Chantale Unglaub vom SV Ocholt-Howiek (Westerstede/Kreis Ammerland), den ersten Jugendritter Christian Jacobs SV Neerstedt (Dötlingen/Kreis Oldenburg) sowie den zweiten Jugendritter Jan-Eike Lübsen vom SV Urneburg (Ganderkesee/Kreis Oldenburg).

OSB-Präsident Peter Wiechmann freute sich in seiner Begrüßung über die große Anzahl der Teilnehmer. Besonders begrüßte er die Ehrenmitglieder Edith Cording und Egon Schwarting. Er bedankte sich bei OSB-Vizepräsidentin Maria Vogelsang für die Organisation des Balles und den von Maria Vogelsang und ihrem Team aus Bösel festlich geschmückten Ballsaal. Nach dem Ehrentanz des neuen Bundeskönigshauses startete eine stimmungsvolle Ballnacht, die bis in die frühen Morgenstunden andauerte.