Bunnen/Elisabethfehn/Harkebrügge - In der Frauenfußball-Landesliga verbuchte die DJK Bunnen einen sehr wichtigen Sieg mit dem 3:2 über einen direkten Mitkonkurrenten gegen den Abstieg, die SG Langen/Neulangen. Eine Woche vor dem Heimspiel gegen Bunnen (Sonntag, 13 Uhr) unterlag die SG Elisabethfehn/Harkebrügge beim TuS Neuenkirchen mit 1:3 und ist nun punktgleich mit der DJK.

Das frühe 1:0 – Anna Nacke traf aus 20 Metern in den Winkel – gab Bunnen noch keine Sicherheit, zumal die Abwehr nach einem Einwurf schlief, und Melanie Albers mit ihrem 26. Saisontreffer das 1:1 besorgte (16.). Dies schien die Gastgeberinnen aber zu wecken. Juliane Dellwisch bekam in der 24. Minute den Ball am linken Flügel, zog nach innen und schlenzte den Ball aus 20 Metern in das lange Eck – ein Traumtor.

Bunnen war danach vor allem nach Standardsituationen gefährlich. In der 40. Minute setzte Alina Schütte nach einem Rückpass auf Langens Torfrau nach und zwang diese so zu einem verunglückten Befreiungsschlag, den Dellwisch dankend annahm und zum 3:1-Pausenstand nutzte.

Nach dem Seitenwechsel verpasste Bunnen nach Kontern die Chance, für Ruhe zu sorgen. Unruhe brachte dann das 2:3 der Gäste durch Albers (62.). Aber die Abwehr um Torfrau Sarah Wendt ließ nichts mehr zu, hatte aber auch Glück, als in der Nachspielzeit Kadia Brengelmann ihre Gegenspielerin foulte, der Elfmeterpfiff aber ausblieb.

Tore: 1:0 Nacke (4.), 1:1 Albers (16.), 2:1, 3:1 Dellwisch (24., 40.), 3:2 Albers (62.).

DJK: Wendt - Kröger (71. Dellwisch), Deuling, Böckmann (46. Koopmann), Moormann - Brengelmann, Kleyer (82. Kröger), Nacke, Dellwisch (59. Senf) - Schütte (46. Tebbe), Koopmann (31. Benner, 75. Schütte).

Die Auswärtsseuche der SG Elisabethfehn/Harkebrügge hielt auch zum Auftakt der Rückrunde beim TuS Neuenkirchen an. Beim 1:3 (0:1) in einer recht zerfahrenen Partie hatte der Gastgeber in wichtigen Situationen etwas mehr Glück. Zu Beginn erspielte sich die SG ein paar Torchancen. Mit der zweiten Chance auf der Gegenseite markierte Omran Sert die Führung für den TuS (23.). Die nächste Schrecksekunde folgte für die SG, als Natalie Pörschke verletzt ausschied (24.).

Nach der Pause drückte die SG auf den Ausgleich, ehe der nächste Rückschlag folgte. In der 61. Minute erwischte Stefanie Bronn als letzte Spielerin eine Gegnerin unglücklich und sah dafür die rote Karte. Kurz danach nutzte der TuS den Platz zum Kontern und erhöhte auf 2:0 durch Theresa Escher (67.). Aber die SG gab nicht auf. Vom Mittelanstoß weg dribbelte sich Carina Fugel durch, bediente Jennifer Steenken, die auf 1:2 verkürzte. Die Schlussoffensive brachte nichts mehr ein. Juliane Futtermann gelang noch der 3:1-Endstand (90.).

Tore: 1:0 Sert (23.), 2:0 Escher (66.), 2:1 Menken (67.), 3:1 Futtermann (90.).

SG: Wilken - St. Bronn, Block, A. Niemeyer, Rieken (57. Eilers), Sibum, Pörschke (24. Hermes), L. Steenken, J. Steenken, L. Niemeyer (71. Reil), C. Fugel.