Döhlen/Brettorf - Ihren ersten Sieg in der 2. Bundesliga der Frauen feierte der TV Brettorf II. Dagegen ging der Aufsteiger TuS Döhlen bei seiner Heimpremiere in der zweithöchsten deutschen Liga leer aus.

TV Brettorf II - TuS Spenge 3:0 (14:12, 11:6, 11:8). Trotz Verletzungspechs und bei schwierigen äußeren Bedingungen konnten die Brettorferinnen zwei wichtige Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt einstreichen. Carolin Feye, Alicia Poppe, Gesa Kläner, Melanie Steenken und Rike Bode bewiesen vor allem im ersten Satz starke Nerven und gewannen in der Verlängerung. Danach bekam der TVB das Spiel mit starken Angaben immer besser unter Kontrolle.

TV Brettorf II - TK Hannover II 0:3 (7:11, 6:11, 7:11). Gegen den Tabellenführer hielten die Brettorferinnen im ersten Satz lange gut mit und gerieten erst in der Schlussphase auf die Verliererstraße. Etwas deutlicher verliefen danach die Sätze zwei und drei.

TuS Döhlen - TK Hannover II 0:3 (10:12, 9:11, 10:12). Auch die Spielerinnen des TuS Döhlen verkauften sich gegen den Favoriten mehr als achtbar und standen dicht vor einem Satzgewinn. Am Ende lag aber Hannover jedes Mal ganz knapp vorne.

TuS Döhlen - TuS Spenge 2:3 (11:7, 6:11, 11:8, 10:12, 7:11). Gegen Spenge stand der Aufsteiger dicht vor dem zweiten Saisonsieg. Nach einer 2:1-Satzführung verpasste es Döhlen aber, im vierten Durchgang den Sack zuzumachen. Im fünften Abschnitt konnten die Gäste dann als glückliche Sieger das Spiel für sich entscheiden.