Bookholzberg - Vor einer lösbaren Aufgabe steht der Tabellenzweite der Weser-Ems-Liga: Die Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II treten an diesem Sonnabend (19 Uhr) beim Schlusslicht HSG Neuenburg/Bockhorn an. Trainer Andreas Müller warnt jedoch davor, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen, denn bisher sind die Friesländer noch nicht richtig in Tritt gekommen. Zudem kann der Gäste-Trainer nicht auf das komplette Team zurückgreifen, denn mit dem verletzten Dominik Krüger fehlt dem HSG-Coach ein wichtiger Akteur sowohl in der Deckung als auch im Angriff.