• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Drobny will zurück ins HSV-Tor

24.04.2012

HAMBURG Jaroslav Drobny will trotz einer schweren Beckenprellung an diesem Sonnabend (15.30 Uhr) beim letzten Bundesliga-Heimspiel des Hamburger SV gegen Mainz 05 zwischen den Pfosten stehen. Der Torhüter ließ sich nach seiner Verletzung beim 1:1 in Nürnberg am freien Montag ausgiebig von der medizinischen Abteilung des Clubs behandeln. Noch klagt er über Schmerzen.

„Mal sehen, wie sich das in den nächsten Tagen entwickelt“, sagte Drobny. Am vergangenen Sonnabend hatte ihn Sven Neuhaus ersetzt, der zweieinhalb Wochen nach seinem 34. Geburtstag sein Bundesliga-Debüt feierte.

Mindestens vier Monate soll Gojko Kacar ausfallen. Der Serbe wurde nach Knöchelbruch sowie Innen- und Syndesmosebandriss noch am Wochenende operiert. Der 25-Jährige soll über die Saison hinaus in der Hansestadt bleiben, ein Verkauf steht nach der schweren Verletzung nicht zur Diskussion. Dagegen kann sich der Tscheche David Jarolim, der wie Kacar im defensiven Mittelfeld spielt, einen neuen Verein suchen.

Eine leichte Prellung trug Ivo Ilicevic davon. Auch er ließ sich behandeln.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.