Edewecht - Eine Saison gab es in der Edewechter Heinz-zu-Jührden-Halle nach dem Ende der Drittliga-Mannschaft keinen Handball zu sehen. Jetzt beginnt zwei Spielklassen tiefer ein Neuanfang.

Für die Verbandsliga gelang es dem neuen „VfL-Orga-Team“ um Rainer Hampel (1. Vorsitzender) und Tanja Hanekamp (2. Vorsitzende) eine neue junge Mannschaft zusammenzustellen, die schlagkräftig genug sein sollte, sich in der Liga zu behaupten. Ob es dann wieder höher geht, bleibt abzuwarten.

Die Zuschauer können einige alte Bekannte und viele neue junge Spieler am Sonnabend begrüßen, wenn das Team zu seinem ersten Punktspiel gegen die HSG Varel-Friesland II antritt (18 Uhr).

Das Team gruppiert sich um Spielertrainer Tobias Weihrauch, der in der vergangenen Saison beim TvdH Oldenburg spielte. Dazu steht mit Torhüter Krzystof Gasiorowski ein erfahrener Keeper zwischen den Pfosten, der im Drittligateam ein großer Rückhalt war. Zurück nach seiner Zeit in Hamburg ist Jörg Bokelmann, der früher im Regionalligateam der Edewechter stand. Als Co-Trainer fungiert Christoph Buyny und als Betreuer Enno Frerichs, der alle Aufstiege der Edewechter seit den frühen 1990er Jahren mitmachte.

Weiter gehören zur neuen Verbandsligamannschaft die Torhüter Finn-Luca Schwagereit, Nils Fröhlich und die Feldspieler Martin Harm Steusloff, Janik Harms, Kai Schildknecht, Lukas Brötje, Boris Bruns, Jan Ricklefs, Sven Ahlers, Thio Remmers, Lasse Maaß, Kevin Ritter, Mirco Liebetrau, Christian Schmidt, René Achilles.

Für das erste Saisonspiel am Sonnabend gegen den Nachbarkonkurrenten aus Varel erhoffen sich die Edewechter einen großen Zuschauerzuspruch. Jugendliche bis zum Alter von 15 Jahren haben stets freien Eintritt bei den Punktspielen. Für Jugendliche von 15 bis 18 Jahren fungiert diesmal die Firma Gloria Menü als Sponsor der Eintrittskarten.