Den außerschulischen Lernort Klinkerpark in Bockhorn haben die 15 Mitglieder des Präventionsrates der Gemeinde besichtigt. Die Führung übernahmen dabei der ehrenamtliche Geschäftsführer Per Thieme und sein Kollege Daniel Vogel. Der außerschulische Lernort für Technik und Natur, der bislang in der Vareler Pestalozzischule untergebracht war, ist im August 2016 in das neue Ausbildungszentrum „Klinkerpark“ an der Südstraße in Bockhorn eingezogen. Am „Außerschulischen Lernort“ werden Kinder und Jugendliche spielerisch an die Gesetze von Natur und Technik herangeführt und für technische Berufe interessiert. Der Landkreis Friesland hat die Räume für den Lernort zunächst für drei Jahre angemietet. „Wir konnten nun unseren Einzugskreis vergrößern“, erklärt Per Thieme. „Viele Klassen haben in den vergangenen Monaten schon den Lernort besucht und es werden immer mehr.“ Mit der angeschlossenen Wohngruppe richtet sich das Projekt „Klinkerpark“ an benachteiligte Jugendliche ab 14 Jahren mit und ohne Migrationshintergrund.

Nach den erfolgreichen Einzelwettkämpfen in Gristede traten die Läufer des TuS Zetel nun beim Rasteder Staffellauf an. Der Lauftreff war mit zwei Staffeln – Urwaldrunner I und II – mit je drei Läufern dabei. In den kurzweiligen Läufen gaben die Teilnehmer alles für ihre Teams und konnten sich am Ende über die Platzierungen freuen. Die Urwaldrunner I belegten mit einer Zeit von 1:03:05 Stunden den 5. Platz von insgesamt 59 Staffeln. Holger Grasse (M50) bildete den Startläufer des Teams und absolvierte die fünf Kilometer in 22:16 Minuten. Ihm folgten Alexander Hilje (M30) in einer Zeit von 19:39 Minuten und Matthias Böcker (M45) als Schlussläufer in 21:10 Minuten. Die Urwaldrunner II erreichten das Ziel mit einer Zeit von 1:19:42 Stunden, was den 42. Platz ergab. Johannes Oetken (M65) startete als erster für sein Team und erreichte das Ziel nach 28:32 Minuten trotz Stein im Schuh. Ihm folgten Nicola Leo (W35) in 26:40 Minuten und als Schlussläufer Jürgen Schröder (M50) in 24:31 Minuten. Parallel dazu nehmen Marion Baumann und Joachim Brachthäuser zur Zeit erfolgreich am 36. Ossiloop teil.

Seit 25 Jahren ist Hartmut Heyna-Ihmels im öffentlichen Dienst tätig. Dafür wurde er nun im Zeteler Rathaus in einer kleinen Feierstunde geehrt. Bürgermeister Heiner Lauxtermann sprach ihm für die 25-jährige gewissenhafte Pflichterfüllung zum Wohl der Allgemeinheit den Dank sowohl der Gemeinde Zetel als auch des Landkreises Friesland aus. Hartmut Heyna-Ihmels ist seit dem 1. Oktober 2010 für den Landkreis als Schulhausmeister der Haupt- und Realschule Zetel, der IGS Friesland Süd sowie der Außenstelle des LMG tätig. Vorher war er über zehn Jahre für die Gemeinde Zetel auf dem Bauhof und im Freibad der Gemeinde Zetel beschäftigt. Unter Anrechnung seiner Dienstzeit bei der Bundeswehr beging er sein 25-jähriges Dienstjubiläum.