• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

STREIT: Eis-Express gerät ins Schlingern

03.11.2006

ERFU Friesinger droht mit dem Verzicht von Rennen. Das geht Heinze gegen den Strich.

von Jörg Mebus ERFURT - Kurz vor dem Start in die neue Saison eskaliert der Streit zwischen den „Golden Girls“ und der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG). Nachdem die Team-Olympiasiegerinnen Anni Friesinger, Claudia Pechstein und Daniela Anschütz-Thoms die Reform des Verbandes heftig kritisiert hatten und Friesinger sogar einen Verzicht auf die Teamrennen in dieser Saison in Erwägung gezogen hatte, holte DESG-Präsident Gerd Heinze vor den deutschen Meisterschaften in Erfurt (heute bis Sonntag), bei denen Pechstein aus gesundheitlichen Gründen fehlt, zum Konter aus.

„Dass sich ein Verband ausschließlich um ein paar Individuen kümmert, hat es noch nie gegeben. Wir sind kein Diskutierclub, aber wenn die Damen so klug sind, sollen sie gerne Vorschläge machen. Bis auf Daniela Anschütz hat sich allerdings niemand bei mir gemeldet“, sagte Heinze.

An die Adresse von Friesinger, die dem Verband unter anderem mangelnde Unterstützung vorwirft, sagte der DESG-Boss: „Dass sie in diesem Sport überhaupt so weit gekommen ist, hat sie auch dem Verband zu verdanken.“

Friesingers Drohung, auf Teamrennen zu verzichten, was möglicherweise eine erfolgreiche WM-Titelverteidigung gefährden würde, konterte Heinze mit süffisantem Unterton: „Wenn sie sich qualifiziert, erwarte ich von ihr, dass sie startet.“

Auch Pechstein, die die Trennung der Trainingsgruppen in reine Männer- und Frauenkader bemängelt und den Zustand im Verband als „so schlimm wie noch nie“ bezeichnet, bekam von Heinze einen Rüffel: „Dass Claudia sich so weit aus dem Fenster lehnt, verwundert mich umso mehr, denn wir haben ihr bei der Arbeit in ihrer privaten Trainingsgruppe unter Trainer Achim Franke nie Steine in den Weg gelegt.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.