Carolinenhof - Sportlich rund lief es im vergangenen Jahr beim Reit- und Fahrverein Elisabethfehn. Von verschiedenen Turnierplätzen kehrten die Sportler mit Pokalen und guten Platzierungen zurück. Darüber unterrichte der 2. Vorsitzende Wilhelm Schulte die Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung im Landgasthof Herzog, Carolinenhof.

Zu den Höhepunkten des vergangenen Jahres zählten das zehnjährige Bestehen und das Vereinsturnier, an dem 40 Vereine mit 440 Nennungen teilnahmen. Glanzpunkt war dabei das erstmals ausgetragene „Elisabethfehner Derby“ der Klasse E. Insgesamt nahmen die Reitsportfreunde an 36 Turnieren teil. Der Verein führte verschiedene Lehrgänge zur Erlangung von Reitabzeichen durch. Zu den weiteren Aktivitäten gehörten die Teilnahme am Hafenfest, das Zeltlager, das Osterfeuer und die Ferienpassaktion der Gemeinde sowie der Reiterball.

Dem Verein gehören derzeit 187 Mitglieder an. Mit verschiedenen Zuschüssen konnte der Hof auf der Reitanlage an der Schleusenstraße neu gepflastert werden. „Unser Verein sitzt fest im Sattel“, freute sich Vorsitzender Fritz Sieve. Die Kasse führt Johanna Eilers und den Schriftverkehr bearbeitet Hartmut Harders. Platz- und Gerätewarte sind Gerold Schulte und Peter Brunzen. Die Jugend wird geleitet von Norbert Sieve sowie Rebecca Schulte und Jennifer Sieve.

Geehrt wurden die erfolgreichsten Reiter des vergangenen Jahres beim „Reiter-Cup“. Erste Plätze belegten in ihrer Altersklasse Natalie Sieve, Gracia Aden und Anita Eilers. Zweite Plätze gab es für Kaylee Arnoldus, Joana-Marie Harders, Marcel Wiechmann. Auf dritte Plätze kamen Angelina Diers, Kea Motejl und Lena Körte. Sieve bedankte sich bei den vielen freiwilligen Helfern, die für ein intaktes Vereinsleben benötigt würden.