Elsten/Petersdorf - Die Fußballer der DJK Elsten haben eine missglückte „Generalprobe“ hingelegt. Vor ihrem Achtelfinal-Auftritt im Kreispokal an diesem Mittwoch in Falkenberg verloren sie vor Kurzem ihr Heimspiel gegen Spitzenreiter SV Petersdorf 1:7 (0:3).

Die Trainer Hermann Wempe (DJK Elsten) sowie Waldemar Kowalczyk und Rene Ostendorf (beide SV Petersdorf) konnten in jenem Spiel nicht auf ihren kompletten Kader zurückgreifen. Auf dem tiefen und durch die vielen Regenfälle aufgeweichten Boden entwickelte sich eine kampfbetonte Begegnung. Nach einem torlosen Beginn brachte Nihat Tekce die Gäste in Führung (15.).

Im Anschluss erhöhten Samir El-Faid (30.) und Ahmed Hassoun (31.) auf 3:0. Gegen Ende der ersten Halbzeit und Anfang der zweiten Halbzeit agierten die Gäste jedoch nachlässig. Das brachte die DJK zurück ins Spiel. Kurz vor der Halbzeitpause scheiterte Bernd Lübbehüsen per Foulelfmeter am Petersdorfer Torhüter Robert Ostrowski (45.). Neun Minuten nach Wiederbeginn zog jedoch Ostrowski nach einem Fernschuss von Lübbehüsen den Kürzeren – nur noch 1:3.

Doch kurze Zeit später stellte der SVP durch El-Faid (57., Foulelfmeter) den alten Drei-Tore-Abstand wieder her. Danach war die Messe gelesen. Die Gäste legten durch Waldemar Kowalczyk (72.), El-Faid (81.) und Hassoun (84.) nach. Schiedsrichter war Stephan Stukenborg aus Vechta.

Stephan Tönnies
Stephan Tönnies Redaktion Münsterland (Lokalsport)