Heidmühle/Zetel - Den ersten dreifachen Punktverlust dieser Bezirksklassen-Saison haben die Sportkegeler der SG Heidmühle/Zetel hinnehmen müssen. Die Mannschaft unterlag am 6. Spieltag dem Tabellendritten MTV Aurich II, siegte aber gegen den Liga-Achten SG Harlingerland. Damit verpassten es die Friesländer nach Punkten mit dem Tabellenersten Ganderkesee/Delmenhorst gleichzuziehen. Die SG liegt aktuell auf Rang zwei mit 27:3 Zählern.

Im Nachbarschaftsduell gegen den MTV Aurich II konnte die SG am Vormittag auf der Zwölf-Bahnenanlage im Hotel Goldenstedt in Delmenhorst keine geschlossene Teamleistung abrufen. Manfred Lehde kegelte gegen Siegfried Janssen 872:853 Holz (es war der Hochwurf für die SG). Der SG-Mittelblock um Horst Bender/Holger Ennen und Heinz Frenzel konnte diesen Vorsprung von 19 Holz jedoch nicht halten. Bender und Ennen unterlagen gegen Jann Gerdes (839:884 Holz) und Frenzel gegen Bernd Sprotte (840:854). Der letzte Kegler der SG, Jan Quathamer, konnte das Ergebnis gegen Johann van der Pütten (857:865) nicht mehr verbessern. Die SG verlor mit 3408:3456 Holz und 0:3 Punkten sowie 15:21 Punkten in der Einzelwertung.

Im Nachmittagsspiel trat die SG Heidmühle/Zetel gegen die SG Harlingerland an, die drei weibliche und einen männlichen Spieler aufbot. Ennen eröffnete die Partie mit 838:811 Holz gegen Gertrud Hicken. Frenzel hatte mit Conny Janssen eine langjährigen Kegelgefährten zum Gegner. Die von Frenzel erspielten 858:829 Holz waren gleichzeitig der Hochwurf der gesamten Partie. Quathamer, der dritte SG-Kegler, hatte einen klaren Vorsprung von 56 Holz zu verwalten. Er baute diesen gegen Erika Janssen (853:832 Holz) um weitere 21 Holz auf 77 Holz aus. SG-Edelreservist Werner Gödeken kam zu seinem ersten Saisoneinsatz. Die gegen Silke Hicken erspielten 813:850 Holz waren für den Spielausgang aber nicht mehr bedeutend.

Die SG Heidmühle/Zetel siegte mit 3362:3322 Holz und 3:0 Punkten sowie 22:14 Punkten in der Einzelwertung.