Elsfleth - Die Bezirksliga-Volleyballer des Elsflether TB haben am Sonnabend nur einen Teilerfolg an ihrem Heimspieltag erreicht. Nach dem 3:1-Erfolg gegen das Tabellen-Schlusslicht Oldenburger TB IV unterlag der ETB dem neuen Spitzenreiter VfL Wildeshausen II mit 1:3.

Elsflether TB - Oldenburger TB IV 3:1 (25:23, 25:22, 24:26, 25:17). Die Gastgeber legten anfangs ein mächtiges Tempo vor und gingen im ersten Satz deutlich in Führung. Trotz einer kleineren Schwächephase rettete sich der ETB mit 25:23 ins Ziel.

Auch im zweiten Durchgang hielt der OTB relativ gut mit, doch erneut setzten sich die Elsflether knapp mit 25:22 durch. Im dritten Satz hätte der ETB bereits alles klarmachen können. Er lag permanent knapp in Führung. Doch in der Schlussphase wehrten sich die Gäste gegen die schnelle Drei-Satz-Niederlage und setzten sich mit 26:24 durch. Damit war die Gegenwehr aber erloschen. Die Hausherren legten im vierten Abschnitt eine Schippe drauf und hatten sich beim 19:7 vorzeitig abgesetzt. Der Sieg war nur noch Formsache.

Elsflether TB - VfL Wildeshausen II 1:3 (25:13, 22:25, 19:25, 16:25). Beide Teams gingen punktgleich ins Rennen. Dem Sieger winkte die Tabellenführung. Die Elsflether nahmen den Schwung aus dem ersten Spiel mit und setzten sich im ersten Durchgang klar mit 25:13 durch. Der ETB zeigte kaum Schwächen. Die Annahmen, Angriffe und Blocks klappten hervorragend. Im zweiten Satz wendete sich aber das Blatt.

Die Gäste kamen immer besser ins Spiel und setzten sich letztlich mit 25:22 durch. Auch der dritte Abschnitt ging an den VfL. Im vierten Durchgang stemmte sich der ETB zunächst gegen die drohende Niederlage. Doch nach dem 9:9-Zwischenstand lief bei den Gastgebern nicht mehr viel zusammen. Wildeshausen spielte groß auf und setzte sich mit 25:16 durch. Statt Spitzenreiter zu sein, belegt Elsfleth nun den vierten Rang.

ETB: Andreas Berding, Meik Spiller, Thomas Kuik, Bernd Naber, Lutz Menzel, Marco Heisenberg, Eugen Janzen, Andreas Kornmann, Klaus Mewes, Rene Holzgrebe und Trainer Hartwig Laufer.