NWZonline.de Sport

Ex-Nationalspieler: Bericht: Dortmund denkt über Boateng-Transfer nach

10.04.2021

Dortmund (dpa) - Borussia Dortmund denkt einem Medienbericht zufolge über eine Verpflichtung von Ex-Nationalspieler Jerome Boateng vom FC Bayern München nach. Der Vertrag des 32-Jährigen beim Rekordmeister läuft im Sommer aus.

Laut dem Portal "Sportbuzzer" soll beim BVB über eine Verpflichtung des Verteidigers diskutiert werden. Nach Informationen der "WAZ" soll ein Wechsel des Ex-Weltmeisters nach Dortmund aber unwahrscheinlich sein. Der Fußball-Bundesligist suche zwar nach weiteren Führungsspielern. Ein Profi, der seinen Höhepunkt schon überschritten habe, solle aber nicht geholt werden, sei aus dem Verein zu hören. Eine Reaktion der Dortmunder zu den Gerüchten gab es zunächst nicht.

Laut der "Bild"-Zeitung ist Boateng auch beim Londoner Club Tottenham Hotspur ein Kandidat. Auch beim FC Barcelona soll er demnach im Gespräch sein.

Unter der Woche war bekannt geworden, dass Boatengs Vertrag bei den Bayern im Sommer nicht verlängert wird. Das habe die Vereinsführung gemeinsam entschieden, hatte Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic gesagt. Boateng kam 2011 von Manchester City zu den Münchnern. Er gewann mit der Mannschaft unter anderem 2013 und 2020 die Champions League.

© dpa-infocom, dpa:210410-99-153256/2

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.