• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Das bringt der Tag bei den US Open

06.09.2018

New York (dpa) - Tennis-Altmeisterin Serena Williams will wie zuletzt in Wimbledon auch bei den US Open ins Endspiel und dann ihren ersten Grand-Slam-Titel als Mutter holen.

Dazu muss sie an diesem Donnerstag im Halbfinale erst einmal Anastasija Sevastova schlagen, die schon Titelverteidigerin Sloane Stephens ausschaltete. Im anderen Semifinale stehen sich die Japanerin Naomi Osaka und die letztjährige Endspiel-Teilnehmerin Madison Keys gegenüber. Von den aktuellen Top Ten der Welt ist dagegen niemand mehr dabei.

SERENA WILLIAMS (USA) - ANASTASIJA SEVASTOVA (Lettland)
Kurios: Die 36-jährige Amerikanerin und die 28-jährige Lettin haben noch nie gegeneinander gespielt, obwohl sie schon lange dabei sind. Die langjährige Nummer eins hofft nach ihrer Babypause auf ihren insgesamt siebten US-Open-Titel. Serena Williams startete als 26. der Weltrangliste ins Turnier und damit acht Plätze hinter der in Österreich lebenden Sevastova, für die es das erste Halbfinale bei einem Grand-Slam-Turnier ist.

NAOMI OSAKA (Japan) - MADISON KEYS (USA)
Die 20-jährige Osaka gewann dieses Jahr beim Turnier in Indian Wells ihren ersten Titel und steht nun erstmals in der Vorschlussrunde eines Grand-Slam-Turniers. Die Weltranglisten-19. wurde als Tochter einer Japanerin und eines Haitianers in Osaka geboren, kam früh in die USA und besitzt auch die amerikanische Staatsbürgerschaft. Keys ist drei Jahre älter stand vor einem Jahr im Endspiel, dieses Jahr im French-Open-Halbfinale und gewann alle bisherigen drei Vergleiche gegen Osaka - unter anderem im Juni in Paris und 2016 in New York.

Weitere Nachrichten:

WILLIAMS | dpa | US Open | Grand-Slam-Turnier | French Open

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.