• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

„Fitness sehr wichtig“

27.05.2017
Michel Dornbusch spielt beim Oldenburger TV in der 2. Bundesliga. Der 26-Jährige erklärt die taktischen Kniffe bei den French Open.
Frage: Bei den French Open ist die Taktik besonders wichtig. Auf was muss man achten?
Dornbusch (26): Sand ist im Vergleich zum Hardcourt, Teppich und Rasen deutlich langsamer und die Bälle springen wesentlich höher. Die Ballwechsel sind dadurch länger und das Spiel anstrengender. Die Fitness ist also ausschlaggebend. Außerdem spielt man mehr Spin und Kickaufschläge, weil durch den hohen Absprung die Schläge besonders effektiv sind.
Frage: Was verbinden Sie mit dem Turnier?
Dornbusch: Ich finde die French Open immer am interessantesten. Ich war noch nie vor Ort, aber ich finde das Spiel attraktiver als beispielsweise in Wimbledon, wo es fast nur um die ersten beiden Schläge geht.
Frage: Wem drücken Sie die Daumen und kann jemand aus Deutschland überraschen?
Dornbusch: Ich drücke ja den Deutschen die Daumen. Vor allem Alexander Zverev traue ich viel zu. Ich glaube, dass er bei einer guten Auslosung schon sehr weit kommen kann.
Christoph Tapke-Jost Redakteur / Termine/Meine Woche
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2017
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.