• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Tour De France: Buchmann glänzt in den Pyrenäen

22.07.2019

Foix Prat D’albis Tadellos am Tourmalet, bravourös am verregneten Hang von Foix: Radprofi Emanuel Buchmann hat das Pyrenäen-Spektakel der Tour de France als einer der großen Gewinner beendet und darf nach Glanzleistungen am Berg von der ersten deutschen Podestplatzierung seit Andreas Klöden im Jahr 2006 träumen. Der 26-jährige Kletterspezialist zwang am Wochenende unter anderem Titelverteidiger Geraint Thomas gleich zweimal in die Knie – und zählt nun endgültig zur Weltspitze.

Große Euphorie herrscht auch bei den französischen Gastgebern. Julian Alaphilippe verteidigte das Gelbe Trikot trotz erster Schwächen erfolgreich. Zudem verewigte sich Thibaut Pinot am Samstag als Etappensieger am Tourmalet, am Sonntag hängte er die Rivalen beim Tagessieg des Briten Simon Yates erneut ab und kletterte auf Rang vier der Gesamtwertung.

Buchmann erreichte die Bergankunft in Foix Prat d’Albis abgekämpft, aber zufrieden als hervorragender Vierter. „Es lief auch wieder sehr gut, so wie gestern. Pinot war doch ein bisschen zu stark für alle anderen, würde ich behaupten. Aber mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden“, sagte „Emu“ in der ARD: „Ich hab die ersten Etappen Kraft gespart, nie etwas verschwendet, bin top in Form, und es läuft halt super.“

Auch Tour-Debütant Lennard Kämna (Fischerhude) fuhr als Sechster ein glänzendes Ergebnis ein. Buchmann rutschte nach 15 von 21 Etappen zwar auf den sechsten Platz in der Gesamtwertung ab, verkürzte den Rückstand auf Alaphilippe aber auf 2:14 Minuten, den auf den Zweitplatzierten Thomas auf nur 39 Sekunden.

Nicht nur wegen Buchmanns guter Ausgangslage dürfte das Finale der Tour 2019 das spannendste der vergangenen Jahre werden. Thomas wirkte in den Pyrenäen wie das gesamte Ineos-Team verwundbar wie lange nicht, die Franzosen Alaphilippe und Pinot überzeugen mit Willensstärke und besten Beinen.

Buchmann bewertete sein Glanzstück nüchtern wie immer. Andere reagierten weitaus euphorischer. „Gewaltig. Man kann mit ihm definitiv die Tour de France gewinnen. Ich denke, er ist der nächste ganz große deutsche Star“, sagte sein österreichischer Teamkollege Gregor Mühlberger. Teamchef Ralph Denk ging nicht ganz so weit, bescheinigte Buchmann aber einen „Bombenjob“, sein Schützling sei „absolute Weltspitze.“

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.