• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Brawn: "Ganz sicher" kann Vettel WM gewinnen

08.03.2019

London (dpa) - Formel-1-Sportchef Ross Brawn sieht dank des Wechsels an der Teamspitze beste Titelchancen für Sebastian Vettel. Ferrari sei "in diesem Jahr besser aufgestellt", zitierte das Fachblatt "Auto Bild Motorsport" den Briten.

Wichtiger Grund dafür sei der neue Teamchef Mattia Binotto (49), der seit Jahresanfang im Amt ist und die Lage bei der Scuderia beruhigt habe. "Die neue Ruhe wird auch Sebastian helfen und stärken", befand Brawn (64), der einst selbst als Technikdirektor bei Benetton und Ferrari maßgeblich an den sieben Titeln von Rekordweltmeister Michael Schumacher beteiligt war.

Ferrari und Vettel hatten bei den Testfahrten in Barcelona zuletzt einen starken Eindruck hinterlassen. Die neue Saison beginnt am 17. März mit dem Großen Preis von Australien in Melbourne. "Ganz sicher kann Sebastian die WM gewinnen", bekräftigte Brawn vor dem ersten der 21 WM-Läufe. Im Vorjahr hatte Vettel (31) nach einer starken ersten Saisonhälfte durch eine Serie von Pannen und Patzern das Titelduell erneut gegen den britischen Mercedes-Piloten Lewis Hamilton (34) verloren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.