• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

EWE Baskets siegen nach Aufholjagd in Frankfurt

19.01.2020

Frankfurt Am Main /Oldenburg Durch eine starke Aufholjagd haben die EWE Baskets Oldenburg den zehnten Sieg in der Basketball-Bundesliga eingefahren. Die Mannschaft von Baskets-Trainer Mladen Drijencic setzte sich am Samstagabend nach anfänglichen Schwierigkeiten bei den Frankfurt Skyliners mit 87:74 (30:44) durch. Bester Werfer bei den Oldenburgern war Armani Moore mit 25 Zählern.

Die Baskets erwischten ein ganz schwaches erstes Viertel. Bei den Gästen lief offensiv wenig zusammen, die Gastgeber aus Frankfurt hingegen hatten schnell ihren Wurf-Rhythmus gefunden und ließen den Ball gut laufen. Dreieinhalb Minuten vor Ende des ersten Abschnittes lagen die Baskets bereits mit zehn Punkten hinten (4:14), diesen Vorsprung schraubten die Frankfurter in den Schlussminuten schließlich noch weiter in die Höhe. Die Oldenburger gingen mit einem 11:23-Rückstand in die zweiten zehn Minuten.

Die Baskets tasteten sich nun heran, defensiv packte das Team von Drijencic im zweiten Viertel besser zu und gab den Hessen weniger freie Würfe und leichte Punkte im Umschaltspiel. In der Offensive klappte zwar noch nicht alles, aber Oldenburg kam auf fünf Zähler heran (20:25/13. Minute). Doch Frankfurt gelang es, die Führung zu verteidigen und kurz vor der Pause sogar wieder davon zuziehen. Die Baskets mussten einen 14-Punkte-Rückstand mit in die Kabine nehmen (30:44).

Die Gäste schalteten nach der Pause einen Gang höher und legten einen 11:0-Lauf hin (41:44/23.). In den letzten zwei Minuten schafften die Baskets dann sogar den kurzzeitigen Ausgleich (54:54/28.), allerdings verhinderten die Frankfurter den Führungswechsel, sodass es mit einem 59:64 aus Sicht der Oldenburger ins Schlussviertel ging.

Oldenburg erwischte erneut den besseren Start und übernahm mit einem 7:0-Lauf erstmals die Führung in diesem Spiel (66:64/32.). Die Baskets spielten nun eine aggressive Deckung und provozierten durch das Doppeln des ballführenden Gegenspielers leichte Ballverluste der Frankfurter. Das Drijencic-Team baute so die Führung weiter aus (64:72/34.). Die Hessen versuchten zwar, die Niederlage noch abzuwenden, doch Oldenburg ließ sich den Auswärtserfolg nicht mehr nehmen.

Für die Oldenburger geht die Auswärtstour an diesem Mittwoch bereits weiter. Um 20.30 Uhr ist der Bundesligist bei Germani Brescia zu Gast.

Niklas Benter Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2031
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.