Friedrichsfehn/Ammerland - Viel unterwegs waren am Wochenende die Leichtathleten aus dem Ammerland. Nach den guten Ergebnissen bei den Kreismeisterschaften standen nun die Regions- und Landesmeisterschaften an. Mit dabei waren unter anderem die Leichathleten des SV Friedrichsfehn und des SSV Gristede.

Die Landesmeisterschaften fanden in Göttingen statt. Vom SVF gingen Hannah Bormann, Lieske Meiners und Tilman Decker an den Start. Decker war beim Speerwurf in der Männerklasse aktiv. Er freute sich mit 45,30 Metern über eine neue Saisonbestleistung und Platz sechs. Bei den Frauen startete Lieske Meiners beim 100-Meter-Sprint und im Weitsprung. Sie lief mit 12,7 Sekunden in die Nähe ihrer Bestleistung, verpasste den Endlauf aber knapp und kam somit auf Rang neun. Im Weitsprung kam die Ammerländerin auf 5,61 Meter. Nur acht Zentimeter fehlten ihr zu Platz drei, in der Endabrechnung wurde sie Sechste.

Hannah Bormann absolvierte zwei Starts in der U18. Beim 100-Meter-Sprint verbesserte sie ihre Bestleistung auf 13,03 Sekunden. Im 200-Meter-Sprint schraubte sie ihre Bestzeit auf 26,86 Sekunden hoch und belegte Rang 15 im großen Teilnehmerfeld. Bemerkenswert dabei ist, dass Bormann auch im nächsten Jahr noch in dieser Altersklasse antreten darf.

Zuvor waren die Friedrichsfehner auch bei den Kreis- und Regionsmeisterschaften in Schortens aktiv. Gleich drei Goldmedaillen sicherten sich Paul Willgerodt (M9, Sprint, Weitsprung, Ballwurf), Bastian Schwarz (M12, Sprint, Weitsprung, Hürden) und Nils Bormann (M14, Sprint, Weitsprung, Diskuswurf). Zwei Titel errang Paula Schlaschjow (W8, Sprint, Weitsprung). Ganz oben auf dem Siegerpodest stand auch Berit Decker (W13, Weitsprung) im Einzel und mit Sina Lea Koch und Marie Grebe und Jette Winter beim 4x75-Meter-Staffellauf.

Weitere Medaillen sammelten Mika Guddat (Platz zwei, Weitsprung), Linus Reil (Platz drei, Sprint), Sina Lea Koch (Platz drei, 800-Meter-Lauf) und Janna Willgerodt (Platz zwei, Weitsprung, Platz drei, Sprint). Nils Bormann und Linus Reil liefen zudem in der Startgemeinschaft mit dem DSC Oldenburg (Jonas und Jacob Buchberger) in der 4×100-Meter-Staffel in sehr guten 49,02 Sekunden zum Regionsmeistertitel und auf Platz zwei in der niedersächsischen Bestenliste.

In Schortens maßen sich auch zwölf Talente des SSV Gristede mit den anderen Sportlern aus der Region. Bjarne Brunn holte sich zwei Titel im Sprint und im Weitsprung. Jonas Jenn setzte sich im Hochsprung durch. In der Klasse U10 holten sich Thede Bremermann, Bjarne Brunn, Wim Tischendorf und Wilke Bosse mit der 4x50-Meter-Staffel den Titel. Den gleichen Erfolg wiederholten Jonas Jenn, Jannes zur Mühlen, Bjarne Brunn und Tom Blaha in der Altersklasse U12.

Lars Puchler
Lars Puchler Redaktion Lokalsport Ammerland