Friedrichsfehn - Am Samstag findet in München die Team-DM der Senioren statt. Bei diesem Leichtathletik-Wettkampf treten Mannschaften aus ganz Deutschland in bis zu acht Disziplinen gegeneinander an. Immer jeweils die beiden stärksten Athleten eines Vereins je Disziplin sammeln dabei Punkte für die Gesamtwertung, die am Ende über den deutschen Meistertitel entscheiden. Dabei mussten sich die Mannschaften bereits im Vorfeld für das Münchener Finale qualifizieren – nur die besten sechs Teams einer Altersklasse erhielten Anfang August die ersehnte Einladung. Über alle Altersklassen hinweg haben sich 54 Teams qualifizieren können, darunter lediglich drei aus Niedersachsen.

Das Projekt „Team-DM“ fest im Blick, entschieden sich Corinna Sandfort und Rieke Stieglitz bereits Ende letzten Jahres, eine Startgemeinschaft mit den nahegelegenen Vereinen Jahn Brinkum und STV Barßel einzugehen. Zwar sind die Senioren des SV Friedrichsfehn in den letzten Jahren immer sehr erfolgreich gewesen (die NWZ berichtete), gerade bei den Frauen reicht es aber leider nicht zu einer eigenen Mannschaft. So war die SG Brinkum-Barßel-Friedrichsfehn geboren – oder wie sie sich selbst nennen: das Team „Masters Niedersachsen“. Im Mai diesen Jahres absolvierte die Auswahl um die sieben Frauen der Altersklasse W 30 und älter dann schließlich den entscheidenden Qualifikationskampf in Verden. Stark gesundheitlich angeschlagen erzielte die SG dabei dennoch ein beachtliches Ergebnis von 6586 Punkten. Dieses hervorragende Resultat ist deutschlandweit die drittbeste Qualifikationsleistung unter den Seniorinnen.

Nach einer langen Saison mit Erfolgen auf Landes-, norddeutschen und deutschen Meisterschaften geht es nun am Samstag zum Saisonhöhepunkt nach München. Neben einer Menge Spaß und Teamspirit möchten die Athletinnen um Sandfort und Stieglitz in erster Linie ihren Podestplatz verteidigen. Als Saisonabschluss ist anschließend ein Abstecher auf das Oktoberfest geplant.