Friedrichsfehn - Nach Abschluss der Regionsmeisterschaften der Leichtathleten in Delmenhorst waren die SV Friedrichfehn (SVF)-Trainer Lisa Zacharias und Tilman Decker sehr zufrieden. Zuvor hatten sie bei bestem Wetter die tollen Leistungen ihrer Schützlinge erleben können.

 So war in der Altersklasse M13 der vor einer Woche erstmals in den Kader des Niedersächsischen Landesverbands (NLV) berufene Nils Bormann nicht zu schlagen. Über 75 m wurde er in 10,26 Sekunden gestoppt, den Ball warf er auf 39 m, er sprang 4,42 m weit und 1,44 m hoch. Mit diesen guten Leistungen gewann er sowohl den Drei- als auch den Vierkampf und nahm zwei Meistertitel mit nach Oldenburg. Neben seinen bestehenden fünf Einträgen in der NLV-Bestenliste wird er jetzt auch noch im Vierkampf auf Platz drei und im Hochsprung auf Platz 10 geführt. In der gleichen Altersklasse verbesserte sich Mika Guddat nach Platz vier im Dreikampf noch auf das Podium im Vierkampf mit Bronze. Er überzeugte dabei mit neuen Bestleistungen im Hochsprung mit 1,36 m und 28,0 m im Ballwurf.

 Vizemeisterin wurde Hannah Bormann (W15) mit 1.349 Punkten. Sie freute sich vor allem über eine Verbesserung im 100 m-Sprint als Generalprobe für die Landesmeisterschaften am kommenden Sonntag, 26. August, in Oldenburg. Berit Decker (W12) errang mit 1.219 Punkten einen dritten Platz. Nachdem sie stabil die 75 m in 11,13 Sekunden gelaufen war und den Ball 23 m geworfen hatte, explodierte sie im Weitsprung. Obwohl sie vor dem Brett absprang, steigerte sie sich auf sehr gute 4,37 m, Bestleistung. Mit dieser Weite belegt sie in der NLV-Bestenliste den siebten Platz. Alana Hörster zeigte in der gleichen Altersklasse einen sehr ausgeglichenen Wettkampf und wurde nur knapp hinter Berit mit 1.206 Punkten Vierte. Ohne Ballwurf wäre Janna Willgerodt (W11) gute Dritte geworden. Leider kam sie dieses Mal mit dem Ball nicht zurecht und belegte am Ende mit 996 Punkten Platz acht. Mit 3,98 m sprang sie aber in die Nähe ihrer Bestleistung.

 Eine Klasse für sich war Paul Willgerodt (M10). Er lief die 50 m in 8,48 Sek., sprang 3,50 m weit und warf den Ball 31,50 m. Mit diesen drei neuen Bestleistungen erreichte Paul 885 Punkte und siegte mit fast 150 Punkten Vorsprung. In seinem ersten Wettkampf erreichte Lars Torben Albrecht in einem ausgeglichenen Wettkampf 482 Punkte und den neunten Platz. Sina Lea Koch (W10) verbesserte sich im 50 m Sprint auf 8,68 Sekunden und im Weitsprung auf 3,36 Meter. Zusammen mit 16,50 m im Ballwurf erreichte sie Platz vier mit 908 Punkten. Leni Paulo (W09) steigerte sich im Sprint auf 8,65 Sekunden, im Weitsprung auf 3,18 m und wurde mit 901 Punkte Fünfte. In der gleichen Altersklasse erreichte Alissa Hörster in einem ausgeglichenen Wettkampf mit 739 Punkten Platz neun.

 Nach Beendigung der Mehrkämpfe wurden die 2000 m-Läufe gestartet. Vom SVF ging nur Sina Lea Koch an den Start. In ihrem ersten Rennen über die Distanz wurde sie nach guten 9:04,95 Zweite.