Navigation überspringen
nordwest-zeitung
ePaper Newsletter App Jobs Immo Trauer Shop

Straßenboßeln Friesen sichern sich diverse Medaillen

Friesland - Gleich mehrere Werfer aus Friesland haben am Wochenende bei den Einzelmeisterschaften des Friesischen Klootschießerverbands (FKV) im Straßenboßeln geglänzt. Sie beendeten die ranghöchsten Titelkämpfe in Negenbargen bei Burhafe mit einem Medaillengewinn.

Dennoch konnten im Ländervergleich die ostfriesischen Werfer, nach dem Remis im Vorjahr in Kreuzmoor, in diesem Jahr deutlich gegen die Oldenburger siegen. Wobei der Norder Kreisverband mit zwölf FKV-Titeln die Meisterschaften dominierte.

Enges Titelrennen

In der Hauptklasse der Männer I schrammte Bernd-Georg Bohlken (Grabstede) in Ostfriesland mit der Gummikugel an den Podestplätzen vorbei. Mit 1998 Metern nach zehn Wurf wurde er Vierter, denn drei Kontrahenten knackten die 2000-Meter-Marke – wobei am Ende lediglich 40 Meter zwischen dem Ersten und Drittplatzierten lagen. Es gewann Tobias Hinrichs (Theener/2185 m) vor Manuel Runge (Kreuzmoor/2174 m) und Reiner Hiljegerdes (Halsbek/2144 m).

Mit der Holzkugel war der Utteler Werfer Rainer Gent das Maß der Dinge. Er durchbrach als einziger die 2000-Meter-Mauer (2023 m). Hinter Holger Wilken (Wiesederfehn/1918 m) belegte Henning Feyen aus Ruttel (1730 m) den dritten Platz. Thorsten Held (Förrien Minsen/1531 m) wurde Fünfter.

Mit der irischen Eisenkugel setzte sich Daniel Heiken (Schirumer Leegmoor/2131 m) durch. FKV-Boßelobmann Reiner Berends sprach von einer „sagenhaften Leistung“. Zweiter wurde der Mentzhauser Tim Wefer (2046 m). Hinter dem drittplatzierten Michael Böhm (Burhafe/1803 m) belegte Routinier Hans-Georg Bohlken (Schweinebrück) mit 1797 m den vierten Platz. Der Rosenberger Jens Stindt konnte nicht antreten und damit seinen Titel nicht verteidigen.

In der Frauen-Hauptklasse siegte Andrea Blonn-Gerdes (Ostermarsch/1602 m) mit der Gummikugel. Derweil schrammte Monja Blievernicht (Bockhornerfeld/1434 m) nur um 45 Meter an der Bronzemedaille vorbei. Titelverteidigerin Anke Klöpper (Upgant-Schott/1703 m) war mit der Holzkugel eine Klasse für sich. Marieke Thielemann (Schweinebrück) musste verletzungsbedingt passen.

Die Kreuzmoorerin Sandra von Häfen musste sich mit der Eisenkugel nur Ulrike Tapken aus Müggenkrug geschlagen geben. Mit 1357 m freute sie sich über Silber. Müggenkrugs 1561 m hatten alles in den Schatten gestellt. Pech hatte Leentje Eggers (Schweinebrück/1330 m), ihr fehlten lediglich zehn Meter zu Bronze.

In den Altersklassen gingen gleich mehrere FKV-Titel an Werfer aus Friesland. Bei den Männern II triumphierte mit der Holzkugel Frank Röseler (Spohle/1768 m) vor Vizemeister Volker Mennen (Bockhornerfeld/1772 m). In der Gummiwertung war Heiko Genske (Rüstringen/6. mit 1638 m) ebenso chancenlos wie Hans-Gerd Siemen (Spohle/5. mit 1439 m) mit der Gummikugel sowie bei den Männern III Robert Blümel (Langendamm-Dangastermoor/Gummi/6. mit 1385 m) und Günter Meinjohanns (Ruttel/Holz/6. mit 1337 m).

In der Altersklasse Männer IV lieferten sich zwei Werfer mit der Gummikugel einen elektrisierenden Wettkampf. Am Ende standen beim neuen FKV-Meister Hans Willms (Altjührden-Obenstrohe) 1916 m zu Buche. Damit schlug er Horst Freese (Schweewareden/1911 m) hauchdünn um fünf Meter. Boßelobmann Berends zog seinen Hut vor diesen Routiniers. „Beide haben die Strecke in Richtung Burhafe perfekt bearbeitet – mit Streckenrekorden jenseits der vorab gedachten Ergebnisse.“ Günther Wagner (Bockhornerfeld/ 1601 m) wurde am Ende Fünfter.

Mit der Holzkugel holte Karl-Heinz Gerdes (Astede/1581 m) Silber hinter Arthur Schumacher (Etzel/1916 m). Hajo Wilken (Spohle/1561 m) wurde angesichts eines Rückstands von nur neun Metern auf Bronze Vierter, Heinz Frerichs (Langendamm-Dangastermoor/1349 m) Sechster.

In der Altersklasse Männer V holt im Gummikugel-Wettbewerb Heinrich Siemen (Spohle/1684 m) Bronze hinter Sieger Theo Wübbenhorst (Blomberg /1856 m). Horst Hanenkamp (Schortens/1615 m) wurde Fünfter. Mit der Holzkugel verpasste Helmut Röseler (Altjührden-Obenstrohe/1494 m) als Vierter diesmal das Siegerpodest. Es gewann Lokalmatador Erich Ihnken (Burhafe/1494 m). Heino Onken (Friederikensiel/1432 m) kam über Rang sechs nicht hinaus.

In den Frauen-Altersklassen holten sich vier Friesländerinnen eine der begehrten Medaillen. Neue FKV-Meisterin mit der Holzkugel bei den Frauen II wurde Petra Schonvogel aus Schweinebrück mit 1355 m. Derweil holte mit der Holzkugel Sandra Schröder von Langendamm-Dangastermoor) dank 1316 m Bronze. Hier siegte Gabriele Eden (Negenmeerten/1407 m). Elke Kruse-Osterthun (Bohlenberge/1180 m) fand dagegen als Sechste die Ideallinie nicht.

Favoritin triumphiert

Bei den Frauen III hatte sich keine Friesländerin mit der Gummikugel für die FKV-Titelkämpfe qualifizieren können. Dagegen gab es mit der Holzkugel einen Doppelerfolg: Es siegte die favorisierte Dagmar Meinjohanns (Bockhorn/1374 m), die im Vorjahr noch die Frauen-II-Konkurrenz gewonnen hatte, vor Vizemeisterin Waltraud Theilen (Grünenkamp/1250 m). Bei den Frauen IV war aus Friesland nur Anke Schütte (Schweinebrück) am Start. Sie wurde mit der Holzkugel und 1312 m Vierte.

Ein Bericht über das Abschneiden der friesischen Jugendwerfer erfolgt auf der Jungen Arena am Donnerstag.

Themen
Artikelempfehlungen der Redaktion

Junge Landesbühne inszeniert „Unser Olympia“ Industriegeschichte am Originalschauplatz

Oliver Braun Roffhausen

Biogasanlage Trotz Energiekrise: Landwirt fackelt unfreiwillig Biogas ab und verbrennt stattdessen Erdgas für Hunderte Euro pro Tag

Aike Sebastian Ruhr Ihlow

Katzencafé „Café Cat“ in Jever Hier schmeckt der Kaffee „tierisch“ gut

Lorena Scheuffgen Jever

Gruppe FDP/Volt stellt Antrag Alte Ziegel Mosaikstein auf dem Weg zur Klimaneutralität in Oldenburg

Thomas Husmann Oldenburg

Bauausschuss in Schortens Bürger sollen sich an Fahrradkonzept beteiligen

Svenja Gabriel-Jürgens Schortens
Auch interessant