Navigation überspringen
nordwest-zeitung
ePaper Newsletter App Jobs Immo Trauer Shop

Friesensport Friesen stolpern auf tückischer Strecke

Cleverns - Beim fünften Durchgang der Championstour gab es für die besten Straßenboßler aus Friesland mit der Holzkugel diesmal nicht viel zu holen. Am Ende kamen in Cleverns aus friesischer Sicht nur Chantal Bohlen und Feenja Bohlken (beide KBV Schweinebrück) in die begehrten Punkteränge.

Magische Grenze

Wie vorab prophezeit, erwies sich die Sandeler Straße als äußerst anspruchsvolle Strecke. Das runde Geläuf forderte mit Rillen, leichten Kurven und Fahrbahnkanten gleichermaßen Wurfkraft und genaues Werfen von den Boßlern. Die magische Grenze von 1500 Metern sollten am Ende mit zehn Wurf nur zwei Akteure knacken können.

Bei den Männern setzte der Jugendeuropameister Fabian Schiffmann (Südarle) das i-Tüpfelchen. Mit starken Würfen schraubte er die Siegesweite auf 1625 Meter hoch. Neben ihm knackte noch der erfahrene Holzspezialist Matthias Gerken (Kreuzmoor) mit 1552 Metern knapp die besagte 1500-Meter-Marke.

Zudem sammelte Titelverteidiger Ralf Look (Großheide) als Tagessdritter mit 1437 Metern weitere wertvolle Punkte für die Gesamtführung. Christian Runge (Kreuzmoor/1404 m) wurde Fünfter, Vereinskamerad Christoph Müller (1358 m) heimste mit Rang acht die ersten Tourpunkte ein. Gerade noch einen Zähler ergatterte Reiner Hiljegerdes (Halsbek/1287 m).

Trotz eines bärenstarken Anwurfes blieb für den Rutteler Routinier Henning Feyen (1260 m) am Schluss nur der undankbare 14. Platz. Ihm fehlten damit nur 27 Meter zum Punkterang. Der Grabsteder Sven Gärtner landete mit 1236 m auf dem 19. Rang.

Deutlich hinter seinen Ansprüchen zurück blieb diesmal Bernd-Georg Bohlken (Grabstede), der mit 1235 m über Platz 20 nicht hinauskam. Auch Michel Albers (Ruttel/25. mit 1106 m) konnte diesmal nicht an die zuvor guten Leistungen mit der Holzkugel anknüpfen.

In der Gesamtwertung ist Titelverteidiger Ralf Look (56 Punkte) der Konkurrenz weiter enteilt. Zweiter bleibt Harm Weinstock mit 39 Punkten. Der erfahrene Raher warf sich diesmal nicht in die Punkteränge. Auf Platz drei kletterte Matthias Gerken (32), während Bernd-Georg Bohlken (26) auf Platz sechs zurückgefallen ist. Sven Gärtner kommt auf zwölf Punkte, Hennig Feyen auf neun und Michel Albers auf sieben.

Ansprüche angemeldet

Bei den Frauen meldete indes Titelverteidigerin Ann-Christin Peters mit dem Tagessieg von 1444 m ihre Ansprüche an. Bemerkenswert: Die Ardorferin wäre mit dieser Leistung bei den Männern Dritte geworden. Nach einer längeren Durststrecke freute sich derweil Sandra von Häfen über 1386 m und Rang zwei. Die Kreuzmoorerin hätte sich damit auf Position acht bei den Männern eingeordnet. Dritte wurde Hannah Meyer (Dietrichsfeld) mit 1210 m.

Auch das weibliche EM-Jugendteam 2016 aus der Friesischen Wehde war in Cleverns gut dabei. Die beiden Schweinebrückerinnen Chantal Bohlen (1135 m) und Feenja Bohlken (1125 m) landeten auf den Plätzen acht und neun. Lea-Sophie Oetjen (Zetel-Osterende) wurde mit 1063 m Vierzehnte. Ihr fehlten nur 15 Meter zu den Punkterängen.

Einen rabenschwarzen Tag erwischte Astrid Hinrichs. 974 m und Platz 21 entsprechen sicherlich nicht dem Leistungsniveau der Schweinebrückerin. Krankheitsbedingt fand Anke Klopper (Upgant/Schott/16. mit 1044 m) ebenfalls nicht die Spur. Dadurch hat sich plötzlich ein Zweikampf um Platz eins in der Gesamtwertung entwickelt.

Anke Klöpper (44 Punkte) führt das Feld nur noch mit vier Zählern vor Hannah Janßen an. Die Dierichsfelderin wurde in Cleverns mit 1210 m Vierte. Ann-Christin Peters (32) ist Gesamt-Dritte, gefolgt von Astrid Hinrichs (30). Chantal Bohlen (20) ist Achte. Dahinter rangieren Feenja Bohlken (17), Lea-Sophie Oetjen (10) und Jaane Bohlken (Schweinebrück/8). Weiter geht es mit der Championstour am Sonnabend, 29. April, in Plaggenkrug.

Themen
Artikelempfehlungen der Redaktion

Hallenfußball-Turnier um Klinker-Cup FC Zetel jubelt nach Final-Drama

Henning Busch Zetel

Machtübernahme vor 90 Jahren Als 64 Prozent des Jeverlandes NSDAP wählten

Theo Kruse Jeverland

Polizei Fahrer eines Kleinkraftrades flüchtet vor Kontrolle in Elsfleth

Ulrich Schlüter Wesermarsch

Verkehr Anwohner aus Cleverns und Rahrdum beschweren sich über „Raser“

Antje Brüggerhoff Jever

Sommerfest 2023 In Norden sind wieder die Straßenkünstler gefragt

Lokalredaktion Annika Schmidt Norden
Auch interessant