Bockhornerfeld - Im Klootschießer-Kreisverband Friesische Wehde (Kreis X) steht der erste Teil der zweigeteilten Einzelmeisterschaften im Straßenboßeln auf dem Programm. Los geht es schon an diesem Freitag von 17 bis 19 Uhr mit dem Werfen mit der Eisenkugel für die Hauptklasse Männer I und die männliche A-Jugend.

Aufgeteilt nach den Altersklassen mit Holz- und Gummikugel, werfen dann am Sonnabend und Sonntag die weiblichen Klassen mit der Holzkugel und die männlichen mit der roten Gummikugel. Eine Woche später, am 8./9. Juni, werden die Kugeln getauscht. Dann werfen die männlichen Klassen mit der Holzkugel und die weiblichen Starter mit der Gummikugel. Den Auftakt bildet dann auch der Freitag mit dem Eisenkugel-Werfen in den beiden weiblichen Altersklassen.

Die Abwurfmarkierungen liegen auf der K 105 nur einige 100 Meter auseinander. Die männlichen Klassen starten beim Buswendeplatz auf dem Vareler Gebiet Westersteder Straße 89 und werfen Richtung Altjührden. Die weiblichen Altersklassen befinden sich auf dem Gebiet der Gemeinde Bockhorn und werfen von der Grünenkamper Straße 1 in entgegengesetzter Richtung nach Linswege. Auf dieser Straße treten auch die beiden Seniorenklassen Männer IV und V an. Die Kinder werfen nur mit der kleineren Holzkugel. Dabei ist an diesem Sonnabend die männliche F- und die weibliche E-Jugend gefordert. Die B-Jugendlichen starten um 13.30 Uhr. Fortgesetzt wird des Werfen in den einzelnen Nachwuchs-Altersklassen bis zur F-Jugend bis etwa 17 Uhr.

Am Sonntagmorgen geht es um 9 Uhr mit den Männern V, IV und III weiter. Die Frauen IV, III und II sowie die Männer II folgen um 9.30 Uhr. Gegen 10.15 Uhr begibt sich dann die A-Jugend auf die Strecke. Die beiden Hauptklassen Männer I und Frauen I werfen im Anschluss ab 10.45 Uhr.

Gegen 13 Uhr wird die letzte Siegerehrung stattfinden. Die Ehrungen der Kreismeister werden jeweils auf dem Buswendeplatz (Zelt und Verpflegung) durchgeführt. Für die Organisation vor Ort zeichnet der BV Bockhornerfeld mit dem Vorsitzenden Heiko Hinrichs und seinem Helferteam verantwortlich.