FRIESLAND - FRIESLAND/DRA - Am kommenden Sonntag findet nur ein „kleiner“ zweiter Spieltag im Straßenboßeln im Liegenspielbetrieb des Landesverbandes Oldenburg statt. Einzig die 10er Ligen sowie die Männer und Frauen II sind gefordert.

Ein Spitzenmatch erwartet der amtierende Männer II- Landesmeister Schweinebrück gegen Reitland. Bereits in der letzten Saison lieferten sich beide Teams ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Jetzt haben die Mannschaften sogar noch aufgerüstet. Reitland verstärkte sich mit Holger Busch und die Schweinebrücker Männer II mit Gisbert Stulke und Enno Eggers, das zeigt der deutliche 9:0-Sieg über Grabstede. „Für uns ist dies Match schon so etwas wie ein vorgezogenes Finale“, glaubt der Schweinebrücker Mannschaftsführer Heinrich Röbke im Vorfeld des Spiels.

Auch das routinierte Frauen II Team von "Lat'n rull'n" trifft auf Reitland, allerdings dann im Auswärtskampf. Verstärkt wird die Mannschaft an diesem Wochenende durch die „Powerwerferin“ Helke Altona. Für die Spohler Männer I um Jörg Pieper steht eine schwierige Aufgabe beim Angstgegner in Kreuzmoor an. Fraglich ist, ob Kreuzmoor nach der 0:16 Schlappe beim Landesmeister in Westerscheps jetzt gleich ins Rollen kommt. Mit einem Sieg in Cleverns könnten die Grabsteder ganz oben mitmischen, nach dem starken Auftritt am vergangenen Wochenende in Schweinebrück.