Friesland - Zwei Spiele der Fußball-Fusionsliga sind am Sonntag ins Wasser gefallen. Die Partie TuS Büppel gegen VfL Oldenburg II wurde von den Unparteiischen wegen Unbespielbarkeit des Platzes ebenso nicht angepfiffen wie BV Bockhorn gegen den 1. FC Nordenham.

SW Oldenburg - SV Gödens 4:1. Schon vor der Partie beim Titelaspiranten hatte SVG-Trainer Hans-Hermann Mindermann den Kaffee auf, weil in Sascha Kuhlmann und Nico Schlüter zwei weitere Spieler kurzfristig absagten. Joshua Kühn brachte die Gastgeber mit einem 18-Meter-Knaller in den Knick in Führung (30.). Oliver Kleinhans (55.) per Kopf und Eike Janssen (65.) erhöhten auf 3:0. Nur 60 Sekunden später verkürzte Suleyman Yor per Handelfmeter auf 1:3. Dann hätte Tolga-Sakir Üzüm die Partie noch einmal spannend machen können, doch sein Drehschuss knallte an die Latte (68.). Kurz vor Schluss erhöhten die Platzherren auf 4:1.

Tore: 1:0 Kühn (30.), 2:0 Kleinhans (55.), 3:0 Janssen (65.), 3:1 Yor (66.), 4:1 (90.).

1. FC Ohmstede - SG Wangerland/Tettens 3:1. Am Ende chancenlos waren die Gäste beim Tabellenfünften. Die SG ging zwar kurz vor dem Seitenwechsel durch einen direkten Freistoß von Routinier Benjamin Tiegges in Führung, doch in der zweiten Halbzeit drehten dann die Ohmsteder auf. So war es in der 63. Minute Paul Hasse, der eine Flanke per Kopf zum 1:1 in die Maschen wuchtete. Mit einem fulminanten Volleyschuss sorgte Sven Hempen für das 2:1 (73.). Die Wangerländer versuchten zwar alles, doch als Till Hoppe einen Konter zum 3:1 verwertete, war die Partie gelaufen (82.).

Tore: 0:1 Tiegges (42.), 1:1 Hasse (63.), 2:1 Hempen (73.), 3:1 Hoppe (82.).