Friesland - In der Fußball-Fusionsliga ist nach dreiwöchiger Pause aufgrund von Spielabsagen der TuS Büppel wieder einmal gefordert. Die Elf von Trainer Michael Ssadkoff gastiert an diesem Sonnabend beim STV Wilhelmshaven. Frühzeitig abgesetzt wurde indes bereits die Partie SG Wangerland/Tettens gegen Tabellenführer Schwarz-Rot Esenshamm wegen Unbespielbarkeit der Plätze im Wangerland.

TuS Lehmden - SV Gödens (Freitag, 19.30 Uhr, Rasenplatz Wilhelmshavener Straße): In der Erfolgsspur befindet sich derzeit die Spielvereinigung Gödens. Die Elf von Trainer Hans-Hermann Mindermann gewann zuletzt fünf Punkte in Folge. Beim Tabellensechsten TuS Lehmden wollen die Gödenser diesen Kurs weiterverfolgen. Hoffnung darauf macht vor allem die zurzeit starke Abwehr mit der zuverlässig arbeitenden Viererkette. „Wir haben in der Defensive gut gearbeitet“, freute sich Mindermann nach torlosen dem Unentschieden gegen Ofenerdiek.

STV Wilhelmshaven - TuS Büppel (Sonnabend, 18.30 Uhr, Kunstrasenplatz Flutstraße): Für die Büppeler wird es höchste Eisenbahn, endlich mal wieder einen Punktgewinn zu landen. Mit derzeit fünf Zählern liegt die Mannschaft von Trainer Michael Ssadkoff abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Nach der dreiwöchigen Spielpause dürfte immerhin der eine oder andere verletzte Spieler wieder zur Verfügung stehen, nachdem die Büppeler in der sehr holprig verlaufenen Saison bisher stark vom Verletzungspech betroffen waren. Das turbulente Hinspiel endete nach 97 dramatischen Minuten, zwei Platzverweisen und zwei Eigentoren 3:3-Unentschieden. Für Spannung ist also gesorgt.

BV Bockhorn - TuS Eversten (Sonntag, 14 Uhr, Rasenplatz Hilgenholter Straße): Ob diese Partie wegen der widrigen Platzverhältnisse angepfiffen werden kann, steht noch nicht fest. Überhaupt sind die Bockhorner vom schlechten Wetter arg gebeutelt. Bislang konnte die Elf von Trainer Simon Theilmann erst zehn Begegnungen austragen. Andere Teams wie SV Gödens oder FSV Westerstede haben bereits 17 Spiele zu verzeichnen. Für den BVB steht nach der Winterpause ein hartes Programm an. Gegen Eversten sind die Gastgeber jedenfalls in der Außenseiterrolle.