Friesland - In der Fußball-Fusionsliga wird es an diesem Wochenende wohl wieder zu einigen Spielausfällen kommen. So ist sehr fraglich, ob das Friesland-Derby zwischen Büppel und Bockhorn stattfinden kann.

TuS Eversten - SG Wangerland/Tettens (Freitag, 20 Uhr, Rasenplatz Tegelkamp): Nach dem überraschenden Abzug von drei Punkten (die NWZ berichtete) sind die Wangerlän­der auf einen Abstiegsplatz abgerutscht. „Der Punktabzug ist nicht zu rechtfertigen. Das hat meine Mannschaft nicht verdient“, schimpfte SG-Trainer Thorsten Rüger. Der Nachweis auf Unbespielbarkeit des Platzes seitens der Gemeinde soll einen Tag zu spät beim Staffelleiter gelandet sein. Umso mehr werden sich die Wangerländer nun in Eversten ins Zeug legen, um mit einem Dreier wieder Anschluss ans Mittelfeld zu finden. Die Aufgabe dürfte jedoch nicht leicht werden, zumal die Gastgeber eine der besten Abwehrreihen der Liga haben. Sehr fraglich ist indes, ob die Stadt Oldenburg die Sperre für die städtischen Plätze an der Hunte an diesem Freitag aufhebt.

SV Gödens - SV Ofenerdiek (Sonnabend, 14 Uhr, Rasenplatz Sanderahmer Straße): Ob auf dem Rasenplatz an der Sanderahmer Straße gespielt werden kann oder die Partie kurzfristig auf den Kunstrasenplatz am Falkenweg in Sande verlegt wird, steht noch nicht fest. Nach vier Punkten in Folge sind die Gastgeber heiß darauf, auch dem Titelaspiranten Ofenerdiek das Leben so schwer wie möglich zu machen. Wenn SVG-Trainer Hans-Hermann Mindermann die richtige Ansprache findet, dürften es die Oldenburger schwer haben, einen Dreier zu entführen.

TuS Büppel - BV Bockhorn (Sonntag, 14 Uhr, Rasenplatz Föhrenweg): Wenn sich die Platzverhältnisse in Büppel nicht noch gravierend verbessern sollten, steht das Derby gegen Bockhorn vor einer Absage. Beiden Teams dürfte das durchaus entgegenkommen, da beide mit erheblichen personellen Sorgen zu kämpfen haben. Für die beiden Kellerkinder der Liga geht es schließlich um jeden Punkt.