FRIESLAND - In der Fußball-Kreisliga stehen an diesem Wochenende folgende Begegnungen an.

RW Sande - STV Voslapp (Sonntag, 14 Uhr, Hermann-Schulz-Straße, Cäciliengroden). „Mit der Leistung beim 4:1-Sieg gegen Tettens war ich zufrieden. Gegen Voslapp gilt es jetzt nachzulegen, zumal sich der STV wie auch die Gödenser aus dem Aufstiegsrennen wohl verabschiedet haben“, sagt Sandes Trainer Andreas Horn. Zudem brennt sein Team auf die Revanche für die 1:2-Hinspielniederlage. (Schiedsrichter: Nils Möhlmann).

RW Tettens - FC Nordsee Hooksiel (Sonntag, 14 Uhr, Schulstraße). Auf ein spannendes Nachbarschaftsderby dürfen sich die Kreisliga-Fans in Tettens freuen. Dabei muss RW-Trainer Jakob Schulze gegen die akut abstiegsgefährdeten Hooksieler auf seinen verletzten Torhüter Andre Sjuts (Nasenbeinbruch) verzichten. Für ihn rückt Jochen Werner zwischen die Pfosten. (Schiedsrichter: Steffen Jagdmann, Pascal Neumann, Nils Heidemann).

Heidmühler FC II - TuS Obenstrohe II (Sonntag, 14 Uhr, Klosterpark). „Auffallend ist, dass die Obenstroher derzeit kompakter in der Defensive stehen und sehr schnell über die Außen ihr Angriffsspiel vortragen“, ist natürlich auch Peter Hilbinger, Betreuer des HFC II, der deutliche Aufwärtstrend nach der Winterpause beim TuS Obenstrohe II nicht verborgen geblieben. Während auf Heidmühler Seite wieder vier oder fünf angeschlagenen Spieler nicht zur Verfügung stehen, muss TuS-Trainer Heiko Eilers auf die beiden Erfolgsgaranten der vergangenen beide Siege, Lennart Siebrecht und Dennis Mooy, verzichten. Sie kicken künftig nur noch in der Bezirksliga-Elf des TuS. „Die Stimmung bei uns ist dennoch ausgezeichnet. Schade, dass wir nicht wieder auf Kunstrasen spielen, wo wir zuletzt so überzeugen konnten“, sagt TuS-Trainer Heiko Eilers. (Schiedsrichter: Sven Ludenia, Fabian Westermann, Oliver Trentmann).

FC Zetel - SG Wangerland (Sonntag, 14 Uhr, Eschstadion). Durch die Aufholjagd der Obenstroher muss auch Zetels Thomas Hasler in der Tabelle wieder verstärkt nach unten schauen. „Wir brauchen den Dreier gegen Wangerland dringend“, sagt der FC-Trainer, der zuletzt beim 1:1 gegen Gödens selbst zwischen den Pfosten stand. Diesmal steht aber Torwart Eicke Reck wieder zur Verfügung. (Schiedsrichter: Sven Kahlert, Tobias Podein).

FC Nordenham - SV Gödens (Sonntag, 15 Uhr, Plaatweg). Während der Spitzenreiter aus der Wesermarsch Verfolger Gödens mit einem Sieg endgültig aus dem Titelrennen katapultieren kann, lässt sich SV-Trainer Rainer Hotopp auch vom verpatzten Start aus der Winterpause (nur ein Punkt aus zwei Spielen) nicht verrückt machen, zumal die Meisterschaft für ihn „nie ein ernsthaftes Thema“ gewesen sei. Gegen Wilhelmshaven setzt er nun auf ein massives Mittelfeld und eine kompakte Defensive. (Schiedsrichter: Torben Schlapkohl).